Fr, 23. Februar 2018

Musik unserer Jugend

14.02.2018 06:00

100 CDs, 4000 Songs: „Bravo Hits“ feiert Jubiläum!

Fast jeder kennt sie, viele von uns haben stets sehnsüchtig auf die neueste Compilation, bestehend aus Hits der Stars und Newcomer, gewartet. Seit Jahrzehnten schon behauptet sich die "Bravo Hits" als eine der erfolgreichsten CD-Reihen auf dem Markt - und den Kinder- und Jugendzimmern. Damals mit Dr. Alban, Kim Wilde und Duran Duran - heute mit Lady Gaga, Beyonce oder OneRepublic. Streaming und MP3 tun dem Erfolg des vierteljährlich erscheinenenden Doppelalbums dabei keinen Abbruch, auch 99 Ausgaben und 4000 Hits später. Heute, mehr als 25 Jahre nach Veröffentlichung der ersten CD, feiert die "Bravo Hits" Jubiläum und bringt die erste dreistellige Nummer auf den Markt!

Ja, es gibt sie immer noch: Seit 1992 bringt die "Bravo Hits", die zur Markenfamilie der Jugendzeitschrift "Bravo" gehört, auf dem vierteljährlich erscheinenden Doppelalbum die Nummer-1-Songs in die CD-Regale. Aktuell sind es hippe Songs wie "Perfect" von Ed Sheeran oder der Hit "Him&I" von Rapper G-Eazy mit Sängerin Halsey. Dass das in Zeiten von Streamingdiensten wie Spotify nicht leicht ist, sieht auch Thorsten Tutzek. Er ist einer der "Bravo Hits"-Verantwortlichen bei der Plattenfirma Sony Music, die die Compilation zusammen mit Universal Music, Warner Music und "Bravo" herausbringt. "Die Herausforderung liegt im erfolgreichen Übertragen der Marke in die Streaming-Welt", ist sich Tutzek sicher.

"Objekt der Begierde"
"Bravo Hits"-Erfinder Thomas Schenk hatte in den 90er-Jahren noch mit anderen Herausforderungen zu kämpfen. Er sollte damals für Warner eine Hit-Compilation erarbeiten. Die Konkurrenz war mit ihren Produkten da schon erfolgreich auf dem Markt. Seine Idee: Eine jugendgerechte Compilation und eine erfolgreiche Jugendmarke - "Bravo" - miteinander verbinden - eine glückliche Fügung, wie sich später herausstellen sollte.

Auch auf dem ersten Album vertreten: New Kids On The Block mit der Ballade "If You Go Away":

Die Compilation sei richtig eingeschlagen, erinnert sich der 68-Jährige, der mittlerweile in Rente ist. Läden hätten früher geöffnet, damit Kids noch vor der Schule ein Exemplar der neuesten "Bravo Hits" kaufen konnten. "Sie war damals ein Objekt der Begierde", sagt Schenk. Es sei manchmal nicht darum gegangen, dass man eine "Bravo Hits" hat, sondern wie schnell man sie hat. Viel Mühe und Marketing hätte man in den Erfolg der Compilation gesteckt, ausgezahlt hat sich der Elan allemal: 2001 wurde die Plattenreihe als erfolgreichste der Welt ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen.

Der Techno-Erfolg auf der ersten Ausgabe: U96 mit "Das Boot", eine Dance-Version des Titelliedes des gleichnamigen Kassenschlagers von Wolfang Petersen:

Meilensteine in der Popkultur
Das stets knallige, bunte Cover sollte die Popkultur widerspiegeln und den aktuellen Zeitgeist repräsentieren. Ein Konzept, das die "Bravo Hits" zu einer - nach wie vor - festen Größe im Musikbusiness macht. Doch auch die Musikauswahl, die sich nach Platzierungen der Singles in den Charts, prognostizierten Aufstiegsschancen einzelner Songs und vielversprechenden Neuveröffentlichungen sowie anstehenden Tourneen richte, ist für den langanhaltenden Erfolg verantwortlich.

Hit-Beschaffung wie "auf türkischem Basar"
Von der Zusammenstellung der Hits bis zur Veröffentlichung der Compilation seien in der Regel sechs Wochen vergangen. "Die größte Arbeit war, die Hits zu bekommen", so Schenk. Verhandlungsgeschick mit den Plattenfirmen der Künstler war gefragt. "Da ging es teils zu wie auf einem türkischen Basar", berichtet Schenk. Nicht alle seien eben bereit gewesen, ihre Hits zur Verfügung zu stellen, weil es ihre eigenen Veröffentlichungen hätte schwächen können.

Auch Ed Sheeran, einer der erfolgreichsten Künstler unserer Zeit, steuerte für die 99. Ausgabe einen Song bei:

Serie inkludiert auch "Bravo: The Hits", Bravo Black Hits
Auch heute kümmert sich ein Kreativteam um die Umsetzung der "Bravo Hits". Alle vier Partner - die Plattenfirmen sowie "Bravo" - haben ein Mitspracherecht und lassen Expertise einfließen - "und auch viel Herzblut", sagt Tutzek von Sony: "'Bravo Hits' ist eine Art Familienprodukt." Und eine Erfolgsserie, sind doch auch Ableger wie "Bravo: The Hits" (früher: Bravo: Best Of), "Bravo: Super Show" und Bravo Black Hits (bisher 35 Folgen) erschienen. Seit 2015 gibt es zudem mit "Bravo Dance" einen vierten Ableger. Das erfolgreichste Album ging zwei Millionen Mal über die Ladentische.

Weitere Ausgaben geplant
Ein Ende der Reihe sei keinesfalls in Sicht. "Die Bravo-Reihe einzustellen wäre in etwa so, als würde man Bayern München aus der Fußball-Bundesliga werfen", scherzt Thorsten Tutzek von Sony. Solange es gelinge, die Zielgruppe zu begeistern, werde es die "Bravo Hits" geben - digital und analog.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden