Mi, 25. April 2018

Schneller auf der A1!

08.02.2018 14:55

Alles neu auf unseren Straßen: Hofer macht Tempo

Ein höheres Tempolimit auf der Autobahn, Rechtsabbiegen bei Rot und das Befahren des Pannenstreifens: Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) wird in seinen Plänen jetzt konkreter, was die Reform des Verkehrs in Österreich betrifft. Für die Erhöhung des Tempolimits auf 140 km/h soll schon bald testweise ein längerer Streckenabschnitt freigegeben werden.

Derzeit tüfteln noch Rechtsexperten an den Details, wie der Test juristisch auf solide Beine gestellt werden kann. Aus dem Infrastrukturministerium ist aber schon zu hören, welches Bundesland infrage kommt. Konkret sprechen sich Experten dafür aus, auf der Westautobahn in Oberösterreich, zwischen Allhaming und Sattledt, schnelleres Fahren zu erlauben. Dieser Abschnitt ist dreispurig ausgebaut, zudem ist eine sogenannte Verkehrsbeeinflussungsanlage vorhanden, auf der die geltenden Limits eingeblendet werden können.

Im Ministerium ist man sich jedenfalls sicher, dieses Vorhaben bald auf den Weg bringen zu können – trotz massiver Kritik. Denn Umweltexperten sagen, dass der Schadstoffausstoß extrem steigt. Und schon jetzt sind im Schnitt fast alle Pkw auf den Autobahnen schneller als 140 km/h unterwegs – straffrei.

Pannenstreifen für Verkehr öffnen
Rasch umgesetzt werden soll auch ein Vorhaben an den Toren der Bundeshauptstadt: Für die Öffnung des Pannenstreifens kommt laut Ministerium die Flughafenautobahn zwischen Wien und Schwechat infrage. Dazu wird es ein hochkarätiges Treffen geben, bei dem Details besprochen werden. Die Umsetzung ist noch vor dem Sommer geplant.

Wird der Verkehr flüssiger, sollen auch andere Abschnitte umgerüstet werden - etwa die A7 in Linz. Apropos Linz: Die drittgrößte Stadt Österreichs wurde ausgewählt, um das Rechtsabbiegen bei Rot einem Test zu unterziehen. "Nächste Woche wird festgelegt, welche Kreuzungen betroffen sein werden", erfuhr die "Krone" aus Hofers Ministerium.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden