Do, 22. Februar 2018

Lebensmittel entwendet

08.02.2018 05:58

Diebe in ÖBB-Zug: Steward soll Schaden bezahlen

Mit einem neuen Job wollte sich Patrick W. aus Wien seinen Traum vom Reisen verwirklichen. Der 34-Jährige heuerte als sogenannter Steward auf Fernzügen an. Nachdem während eines nächtlichen Aufenthaltes in Budapest Waren im Wert von rund 900 Euro aus dem Railjet gestohlen wurden, soll nun er alles bezahlen.

Am 2. Jänner startete Patrick W. (34) in seinen Traumjob. Der Ex-Restaurantmanager aus Wien-Liesing wollte Europa beruflich mit dem Zug erkunden und dabei neue Städte kennenlernen. Am 17. Jänner stand eine Fahrt mit einer erfahrenen Kollegin von Salzburg über Wien nach Budapest auf dem Dienstplan. W. galt als sehr engagiert, am Tag vor dem Vorfall wurde er noch schriftlich von einem zufriedenen Kunden gelobt.

Lebensmittel im Wert von 900 Euro weg
Der ehemalige Gastronom verließ nach einer Kontrolle in Budapest den Railjet, um im Hotel Ibis zu übernachten. Bei der Rückkehr nach Wien dann der Schock: Im Zug sollen Lebensmittel im Wert von 900 Euro gestohlen worden sein – und er müsse den Schaden bezahlen.

Sollte ihm das Geld nun tatsächlich vom Lohn abgezogen werden, könne er sich seine Miete nicht mehr leisten, klagt der Wiener. Er kündigte daraufhin noch in der Probezeit. Was passiert ist, als er im Hotel geschlafen hatte, weiß er nicht. Aber kampflos möchte er keinesfalls aufgeben, notfalls auch rechtlich gegen den Zug-Caterer vorgehen. Den Traum vom Reisen hat er trotzdem nicht aufgegeben: Noch im Februar will er wieder als Küchenchef arbeiten – dieses Mal in der Schweiz.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden