Do, 26. April 2018

Selfie-Laune:

07.02.2018 06:31

Kirchberger & Assinger

„Style up your Life“-Fashion Night in der Salzburger Brandboxx:

„Nachdem meine Bühnenoutfits nicht immer die bequemsten sind – für die Baronin von Waldstätten im Mozart-Musical musste ich mich z. B. in eine enge Corsage zwängen – lege ich in meiner Freizeit großen Wert auf Tragekomfort. Zumindest was die Klamotten betrifft, bei schönen Highheels nehme ich, wie alle Frauen, aber schon mal geschwollene Füße in Kauf“, lachte Ana Milva Gomes, die bei der „Style up your Life“-Fashion Night von Adi Weiss und Michael Lameraner in der Brandboxx mit Hits wie „Queen of the Night“ die Bühne rockte.

Die niederländische Musicaldarstellerin und Ex- Dancing-Queen war aber nicht das einzige Highlight. In die Herbst/Winter-Kollektion 2018/19, die die Aussteller im Rahmen der „Fashion Premiere“ präsentierten, schlüpften nämlich Österreichs derzeit schönste Frau Celine Schrenk, Austrias Next Topmodel-Gewinnerin Aylin Kösetürk, Millennium-Miss Patricia Kaiser sowie Topmodel Kerstin Lechner.

Bettina Assinger und Sonja Kirchberger brillierten nicht am Catwalk, posierten aber gut gelaunt für die Fotografen und hatten Stylingtipps auf Lager. „Mir ist es wichtig, die weiblichen Vorzüge hervorzustreichen, deshalb finden sich in meiner ,Bettina Loves Jones’-Kollektion, die ich am 3. Mai im Flagship-Store in Wien präsentiere, auch viele figurbetonte Kleider wieder!“

Mit ihren Reizen geizte Sonja Kirchberger nie. Klar, schließlich gilt sie seit ihrer Rolle als „Venusfalle“ als Sexsymbol. Dennoch läuft sie nicht jeden Trend hinterher: „Meine Devise lautet, ein Kleid soll der Trägerin schmeicheln und sie nicht entstellen!“

Typgerecht stylt sich Alexander Meissnitzer und greift dabei mit Vorliebe zu gedeckten Farben oder dem Schwarz/Weiß-Look. Damit liegt die Ex-Ski-Queen und Moderatorin aber ohnehin goldrichtig.

Die Modeschule Hallein präsentierte nämlich die „Black & White“-Collection im futuristischen Design, und wurde so dem Messe-Motto „Zurück in die Zukunft“ voll gerecht. Auch Meisi gab sich vorausschauend und wagte für die Olympischen Spiele in Pyeongchang, bei denen sie die Damenrennen kommentiert, schon eine Prognose. „Lindsey Vonn und Mikaela Shiffrin sind zwar stark, aber selbst wenn unsere Mädels nicht in der Favoritenrolle sind, darf man sie keinesfalls unterschätzen!“

Tina Laske
Tina Laske

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden