Sa, 17. Februar 2018

Energiezukunft

06.02.2018 09:00

Luft-Wärme-Pumpe: So heizt man nachhaltig

Im Rahmen der Initiative „Energiezukunft “ bietet der Energieversorger Kelag  Kunden viele „Förderzuckerl“. Heute widmen wir uns der umweltfreundlichen Heizquelle.

Walter Piber aus Presseggen im Gailtal ist seit knapp mehr als einem Jahr Besitzer einer nachhaltigen Wärmepumpe – genauer gesagt einer Luft-Wärme-Pumpe. Die Vorteile gegenüber anderen Heizarten liegen für den Gailtaler klar auf der Hand: „Die Pumpe ist CO2-neutral, nachhaltig, arbeitet ohne Verschmutzungen und zudem auch noch ohne Probleme und störungsfrei.“

Auch im Alltag nimmt die Heizart wenig bis gar keine Zeit in Anspruch. „Stellt man die Pumpe einmal auf die gewünschte Temperatur, läuft sie das ganze Jahr über einwandfrei“, zeigt sich Walter Piber begeistert.

Die Energie für die Technik wird lokal produziert und der Strom mit natürlichen Ressourcen erzeugt. Die Umwelt zu schonen und für weitere Generationen zu erhalten, ist der Grund, aus welchem sich der Gailtaler für umweltfreundliche Wärme des Kärntner Energieversorgers entschieden hat: „Die Kelag ist kompetent und hat sich bemüht, dass alles von der Abwicklung her funktioniert hat.“

500 Euro Bonus
Übrigens: Wer in der nächsten Zeit vorhat, sich eine nachhaltige Wärmepumpe anzuschaffen, darf sich im Rahmen der Initiative Energiezukunft über einen Zukunftsbonus im Wert von 500 Euro freuen.

Energieberater sorgen für optimale Lösung
Damit auch alles reibungslos funktioniert, werden Kelag-Kunden von eigenen Energieberatern betreut. „Ob bei Hausbau, Sanierung oder der täglichen Energienutzung – unsere Energieberater sorgen dafür, dass die Energie in den eigenen vier Wänden oder im Betrieb effizient genutzt wird und die Kunden gleichzeitig auch noch Kosten sparen“, heißt es seitens des Kärntner Energieversorgers, dessen Experten vor Ort persönlich beraten. Dabei wird natürlich auch über die verschiedensten Fördermöglichkeiten informiert beziehungsweise werden diese gleich miteinbezogen.

Der Kelag-Energiespar-Ratgeber zeigt übrigens übersichtlich, wie Energiekosten beim Heizen und im Haushalt gespart werden können, ohne dass man andererseits auf Komfort verzichten muss.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden