Do, 19. April 2018

City-Event in Schweden

30.01.2018 19:37

Frühes Hirscher-Aus: Führung trotzdem ausgebaut!

Das spektakuläre City-Event in Stockholm verlief für Marcel Hirscher nicht ganz nach Wunsch. Österreichs Ski-Superstar unterlag dem Schweizer Luca Aerni im Viertelfinale und schied früh aus. Kleiner Trost: Im Kampf um die Slalom- und Gesamtweltcup-Kristallkugel machte er mehr Punkte als sein norwegischer Kontrahent Henrik Kristoffersen, der in Runde eins an dem Deutschen Linus Straßer scheiterte. Satte 249 Zähler beträgt nun sein Vorsprung acht Rennen vor Schluss. 

Den Sieg bei den Herren holte sich sensationell Ramon Zenhäusern (SUI), es war sein erster Erfolg im Weltcup. Er schlug im Finale den schwedischen Lokalmatador Andre Myhrer. Der deutsche Titelverteidiger Straßer wurde Dritter. Bei den Damen gewann Nina Haver-Löseth (NOR) vor der Schweizerin Wendy Holdener sowie der Slowakin Petra Vlhova. Für den ÖSV gab es leider keinen Podestplatz.

Hirscher mit neuer Taktik
„Es war sicher besser als im letzten Jahr“, analysierte Hirscher, der im vergangenen Jahr bereits in Runde eins ausgeschieden war. Der 28-jährige Salzburger hatte das Crossblocking - das Wegboxen der Tore - am Montag auf der Reiteralm extra trainiert. "Das war der Schlüssel dafür, dass ich eine Runde weitergekommen bin", betonte der zehnfache Saisonsieger. Für Michael Matt, der beim City-Event in Oslo Zweiter wurde, war im Viertelfinale gegen Zenhäusern Endstation. Marco Schwarz gewann sein Duell in Runde eins gegen den Schweizer Daniel Yule. Wegen eines Torfehlers wurde der Kärntner jedoch nachträglich disqualifiziert.

Bei den Damen schafften es Katharina Gallhuber und Bernadette Schild ins Viertelfinale. Dort waren jedoch Haver-Löseth bzw. Frida Hansdotter (SWE) zu stark. Für Katharina Truppe war in Runde eins Schluss.

Herren - Endstand:
1. Ramon Zenhäusern (SUI)
2. Andre Myhrer (SWE)
3. Linus Straßer (GER)
4. Luca Aerni (SUI)
5. Marcel Hirscher, Michael Matt (beide AUT), Daniel Yule (SUI) und Mattias Hargin (SWE)
9. Marco Schwarz (AUT), Henrik Kristoffersen, Sebastian Foss-Solevaag, Jonathan Nordbotten, Leif Kristian Nestvold-Haugen (alle NOR), Clement Noel (FRA), Stefano Gross (ITA) und Dave Ryding (GBR)

Damen - Endstand:
1. Nina Haver-Löseth (NOR)
2. Wendy Holdener (SUI)
3. Petra Vlhova (SVK)
4. Frida Hansdotter (SWE)
5. Bernadette Schild, Katharina Gallhuber (beide AUT), Christina Geiger (GER) und Irene Curtoni (ITA)
9. Katharina Truppe (AUT), Resi Stiegler (USA), Denise Feierabend, Melanie Meillard (beide SUI), Chiara Costazza (ITA), Lena Dürr, Marina Wallner (beide GER) und Anna Swenn Larsson (SWE)

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden