So, 19. November 2017

„Bin superglücklich“

20.09.2009 18:43

Silber für Werner Schlager bei Tischtennis-EM

Werner Schlager hat bei der Tischtennis-EM in Stuttgart im Einzel die Silbermedaille erobert. Im Endspiel unterlag der Niederösterreicher am Sonntag dem Dänen Michael Maze, der im Halbfinale den deutschen Titelverteidiger Timo Boll 4:3 besiegte hatte, mit 4:1. Für Schlager war es seine dritte EM-Einzelmedaille nach Bronze 2002 und 2008, seine insgesamt 16. EM-Medaille und die 25. für den ÖTTV, der damit im Medaillenspiegel auf Rang sechs landete.

Schlager spielte gegen Maze wie beim 2:3 im Team-Duell gut, doch der Skandinavier ließ sich diesmal nicht wieder so sehr in Bedrängnis bringen. Schon davor hatte er sich im Semifinale gegen Titelverteidiger Timo Boll 4:3 durchgesetzt, womit der Deutsche erstmals seit 2005 bzw. drei EM-Turnieren in einem Bewerb nicht Gold holte. Schlager hatte den Russen Fedor Kusmin mit guter Taktik mit 4:1 in die Schranken gewiesen und so sein erstes Einzel-EM-Finale erreicht.

"Bin jetzt superglücklich"
"Ich bin knapp an ihm dran gewesen, bin aber trotzdem superglücklich", erklärte Schlager und meinte zu seinem 28-jährigen Bezwinger Maze: "In den entscheidenden Momenten hatte er den Vorteil von mehr Jugendlichkeit und Power. Er war hier der beste Spieler. Mir hat in den entscheidenden Szenen hingegen der letzte Punch gefehlt. Doch mal sehen, was die Zukunft bringt. Ich bin ja noch jung", sagte der 36-jährige Niederösterreicher augenzwinkernd.

Schlager hatte Einzel-Verzicht geplant
Dabei verriet Schlager, dass er nach der 0:3-Niederlage im Teambewerb gegen den Russen Igor Rubzow auf ein Einzel-Antreten hatte verzichten wollen. "Meine Entscheidung war eigentlich schon gefallen, denn ich habe so wenig Energie gehabt", erklärte das ÖTTV-Ass. Doch Teamkollege Mathias Habesohn überredete ihn beim Abendessen. "Danke an Mathias. Die Energie ist dann mit den Spielen gekommen, ich bin von Match zu Match besser reingekommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden