Mo, 11. Dezember 2017

Personen-Karusell

16.09.2009 10:57

Simon Illmer wieder Landtagspräsident

Das Personen-Karussell im Salzburger Landtags-Präsidium dreht sich weiter: Der Pfarrwerfener Bürgermeister, Landwirt und Unternehmer Simon Illmer (ÖVP, Bild) wurde am Mittwoch, in einem eigens dafür einberufenen Sonderlandtag, einstimmig in dieses Amt gewählt, das er bereits im Frühjahr ausgeübt hatte. Der Wechsel war notwendig, weil Hans Scharfetter (ÖVP) die Funktion nach nur zweieinhalb Monaten aus Gesundheitsgründen zurückgelegt hatte.

Es war dies bereits der vierte Wechsel in nur neun Monaten: Mitte Dezember des Vorjahres hatte Gudrun Mosler-Törnström (SPÖ) Johann Holztrattner (SPÖ) abgelöst. Nach der Landtagswahl "wanderte" die Funktion zur ÖVP. Am Tag vor der Konstituierung des neuen Landes-Parlaments im April 2009 verletzte sich aber der fürs Präsidentenamt designierte Scharfetter bei einem Sturz schwer.

Also übernahm Illmer interimistisch das Präsidentenamt. Nach Scharfetters Genesung kam es am 10. Juni zum Wechsel, doch schon Ende August legte er das Amt wieder zurück. Er bleibt aber einfacher Abgeordneter. Es soll dies nun der letzte Wechsel im Präsidium für diese Legislaturperiode gewesen sein, kündigte ÖVP-Chef LHStv. Wilfried Haslauer an.

Zweite Präsidentin bleibt unverändert Mosler-Törnström. Die Funktion des Dritten Präsidenten hat der Salzburger Landtag zu Beginn dieser Funktionsperiode abgeschafft.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden