Di, 24. Oktober 2017

"Ernst" des Lebens

14.09.2009 09:07

Start für 5.200 Taferlklassler

Schulbeginn in Salzburg! Die Ferien sind vorbei, seit Montag früh ist wieder Leben in den Klassenzimmern. Besonders aufgeregt sind dabei wohl die 5.228 Taferlklassler wie Amelie Gangl aus St. Johann. Für sie beginnt ein ganz neuer Alltag. Und zehn Hauptschulen "verwandeln" sich in Salzburg in die Neue Mittelschule.

"Wir zählen seit einem Monat die Tage", lacht Margit Gangl, Mama von Taferlklasslerin Amelie. Ihre Mammut-Schultasche, ein Geschenk vom Christkind, ist schon gepackt. Und sogar ihren Namen kann die Sechsjährige bereits schreiben. Bald wird es mehr sein!

Schultüte gepackt
"Vor allem in der ersten Klasse machen die Kinder einen gewaltigen Sprung", weiß Mama Margit von den älteren Schwestern, beide Hauptschülerinnen. Und die Schultüte wartet natürlich auch schon auf Amelie: "Süßigkeiten und eine Überraschung", will die Mama nicht mehr verraten.

Zehn Hauptschulen werden "Neue Mittelschulen"
Aufgeregt sind neben den 5.228 Taferlklasslern in Stadt und Land Salzburg auch alle Schüler, die in die "Neue Mittelschule" starten. Zehn Hauptschulen in der Stadt Salzburg, Bürmoos, Annaberg und Tamsweg nehmen an dem Versuch teil. Die Leistungsgruppen sind in diesen Schulen abgeschafft. Auch AHS-Lehrer unterrichten, und in Unterrichtsmodellen wie "Teamteaching zu zweit" bekommen die Kinder besonders viel Aufmerksamkeit.

Anmeldungen aus Oberösterreich
"Die Eltern sind sehr gespannt und interessiert", freut sich Brigitte Kratochwill, Direktorin in Bürmoos, schon auf ihre 44 Erstklassler. Sogar Schüler aus Oberösterreich haben sich angemeldet. Der Schriftzug "Neue Mittelschule" ist bereits montiert. Und einen Eingang weiter beziehen in Bürmoos die Taferlklassler eine frisch sanierte Volksschule.

Kronen Zeitung
Bild: Probe-Halten für den "Krone"-Fotografen - Amelie mit Schultüte

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).