Mo, 20. November 2017

Zu dick für Fotos

03.09.2009 15:07

Eilfeld muss für den „Playboy“ abnehmen

Zu dick für den "Playboy": Während Frauenmagazine wie die US-"Glamour" sich endlich getrauen, Frauen nackt auch einmal so zu zeigen, wie sie wirklich sind, also durchaus auch einmal mit Speckbäuchlein und breiten Hüften (siehe Infobox), hat die deutsche Ausgabe des "Playboy" doch Bedenken, einen 60 Kilogramm schweren B-Star abzubilden. "DSDS"-Zicke Annemarie Eilfeld zumindest glaubt, sie müsse ihre Rundungen auf 55 Kilos runterhungern.

Das 19-jährige Girlie, das in der deutschen Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" unter die Top 3 gekommen ist, will sich nach Informationen der "Bild"-Zeitung Ende des Jahres für das berühmte Männerheft entblättern. Die 1,68-Meter-Blondine müsse bis zu diesem Zeitpunkt aber noch ihr "dickes Problemchen" lösen, heißt es. Denn 60 Kilogramm seien fünf zu viel.

Das ehrgeizige Starlet gehe nun jeden zweiten Tag ins Fitness-Studio und trainiere dann mindestens 90 Minuten mit einem "Personal Trainer". Außerdem habe sie ihre Ernährung umgestellt. "Hühnchen, Reis, Salat und zwei Stücke Schokolade pro Tag sind erlaubt", sagt sie.

Ihre einzige Sorge sei, dass ihr Busen schrumpfe. "Da darf kein Gramm weg", wird sie zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden