Fr, 24. November 2017

„Ein Racheakt!“

18.08.2009 08:49

Erneut Einbruch in Kremser Merkur-Markt

In einem Supermarkt in Krems hat es erneut einen Einbruchsversuch gegeben. Und zwar genau in jenem Geschäft, wo vor zwei Wochen ein 14-jähriger Täter durch einen Schuss in den Rücken getötet worden war. Die Kriminalisten gehen von einem Racheakt gegen die Ermittler aus.

"Die Einbrecher schlichen sich in der Nacht auf Sonntag zur Merkur-Filiale in Krems-Lerchenfeld und versuchten, über eine Seitentür in den Markt zu gelangen", schildert ein Fahnder.

Einbruchsversuch missglückt
Sekunden später wurde der stille Alarm ausgelöst. "Die Kollegen rückten mit einem Spürhund aus und durchsuchten das Gebäude. Es war den mutmaßlichen Tätern aber nicht gelungen, in das Geschäft zu gelangen", so der stellvertretende Bezirkspolizeikommandant Wilfried Brocks auf Nachfrage der "Krone".

Parolen gegen Polizei
Es dürfte sich um einen Racheakt nach dem Tod des 14-Jährigen im Supermarkt vor knapp zwei Wochen handeln. Denn Unbekannte sprühten nach dem misslungenen Coup Graffiti-Parolen gegen die Polizei an die Wand des Geschäfts.

Tatrekonstruktion in der nächsten Woche
Die von der Staatsanwaltschaft Korneuburg angekündigte Tatrekonstruktion wird in der nächsten Woche stattfinden, sagte Staatsanwalt Friedrich Köhl. An dem Lokalaugenschein werden ein Richter des Landesgerichts, die beiden Polizeibeamten und der mutmaßliche 17-jährige Komplize des getöteten 14-Jährigen teilnehmen. Geladen wurden laut Köhl auch die Sachverständigen Christian Reiter (Gerichtsmedizin) und Ingo Wieser (Schießsachverständiger).

von Gregor Brandl und Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden