Mi, 18. Oktober 2017

620 Betroffene

31.07.2009 16:54

Kranhersteller Palfinger verlängert Kurzarbeit

Der börsennotierte Kranhersteller Palfinger mit Sitz in Salzburg verlängert die Kurzarbeit für rund 620 Mitarbeiter bis Ende März 2010. Die Angestellten arbeiten nur mehr 80 Prozent, die Arbeiter 70, sagte Unternehmenssprecher Hannes Roither am Freitag. Man sei jedoch guter Hoffnung, dass eine weitere Verlängerung der Kurzarbeit oder gar Kündigungen nicht notwendig seien.

Der Kranhersteller verlängert nun schon zum dritten Mal die Kurzarbeit. Dies sei notwendig, weil "die Kapazität nur zu 50 bis 60 Prozent ausgelastet ist", sagte der Unternehmenssprecher. Ab dem zweiten Halbjahr erwartet sich Palfinger, "dass es besser wird, denn in Asien, Brasilien und in den USA ist schon ein leichter Anstieg zu bemerken.

Noch keine Infrastrukturprojekte
Ganz anders ist die Situation in Europa. Spanien ist vollkommen tot, und in Deutschland und Frankreich sind spürbare Rückgänge zu verzeichnen", erläuterte Roither. Während beispielsweise in den USA die Infrastrukturprojekte schon gestartet worden seien, blieb es in Europa bislang bei Ankündigungen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).