So, 19. November 2017

Baby hatte es eilig!

01.07.2009 12:41

Vater musste als Hebamme fungieren

Alexander hatte es am Dienstagabend besonders eilig! Eine Woche vor dem Geburtstermin setzten bei seiner 28-Jährigen Mutter aus dem Bezirk Neunkirchen zu Hause die Presswehen ein. Doch Vater Markus behielt die Nerven und ließ sich telefonisch von einem "144 - Notruf NÖ"-Mitarbeiter anleiten. Handgriff für Handriff wurde genau erklärt.

Als der Notarzt eintraf, war bereits der Kopf des Babys zu sehen. Kurze Zeit später erblickte Alexander dann das Licht der Welt. Er wiegt 3,1 Kilogramm, ist 48 Zentimeter groß und wohlauf!

Noch am Abend bedankte sich der frischgebackene, zweifache Vater beim telefonischen Ersthelfer, der ihn sicher durch die vielleicht nervenaufreibendsten Momente seines Lebens geführt hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden