Fr, 24. November 2017

„Kinder im Spiegel“

01.07.2009 11:34

Konstantin Wecker wieder bei Kinderklangwolke

Der bayerische Liedermacher Konstantin Wecker konnte nach 2007 auch heuer für die Komposition der Linzer Kinderklangwolke gewonnen werden. Die Veranstaltung am 12. September um 17.00 Uhr im Donaupark trägt den Titel "Die Kinder im Spiegel" und soll eine hoffnungsvolle Botschaft zum Thema Armut vermitteln. Details gaben Wecker, der am Wochenende auch bei Hubert von Goiserns "Linz Europa Hafenfest" zu Gast ist, und die Regisseurin Christa Koinig am Mittwoch bekannt.

Hauptfiguren der diesjährigen Kinderklangwolke sind zwei verwöhnte Geschwister: Der große Bruder hat alles andere im Sinn als zu lernen, das kleinere Mädchen wird anlässlich seines Geburtstags mit Geschenken überhäuft. Es bekommt u.a. einen Spiegel, in dem es Kinder aus aller Welt sehen kann - arme, kranke und ausgebeutete. Sie erzählen in Form von Liedern von ihren Wünschen und Sehnsüchten, aber auch davon, was sie einmal glücklich gemacht hat.

Rund 50 Akteure werden auf der Bühne stehen. Neben Kindern aus Linz und Mattighofen im Innviertel wird die lateinamerikanische Künstlerin Jessie Ann de Angelo ein eigens für die Kinderklangwolke komponiertes Lied singen, durch die Geschichte führt ein Moderatorenpaar. Die Kinderklangwolke wurde 1998 erstmals aufgeführt und geht auf eine Initiative von Wolfgang Winkler, dem künstlerischen Leiter der Linzer Veranstaltungsgesellschaft LIVA, und der Leiterin des Kinderkulturzentrums Kuddelmuddel, Christa Koinig, zurück.

Archivbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden