Sa, 18. November 2017

Sogar Honig geklaut

26.06.2009 10:07

Einbrecher schnappen was geht

Kein Ende der Einbrüche in Salzburg, allein in den vergangenen drei Tagen wurden 20 Straftaten gemeldet. Die Täter schrecken vor nichts zurück: So wurde Hobby-Imker Josef Hiesinger (Bild) aus St. Georgen drei Mal Opfer von Honig-Dieben. Auch ein Wohnwagen wurde geplündert. Besonders im Visier sind Firmen und Büros.

Unter den 20 Einbruchs-Zielen seit Montag sind eine Wohnung, ein Wohnhaus, drei Geschäfte, drei Kfz-Werkstätten und zwölf Firmen- und Bürogebäude im ganzen Bundesland. "Während die Zahl der Delikte insgesamt stabil geblieben ist, hat sich das Ziel der Täter Richtung Firmen verlagert", bestätigt Kripo-Chef Hofrat Hermann Rechberger von der Sicherheitsdirektion. "Gewerbegebiete sind oft unübersichtlich und die Straftaten werden erst spät entdeckt."

100 Kilogramm Honig gestohlen
Meistens aber steigen die Einbrecher ein, wo es nur geht. So wurde Hobby-Imker Josef Hiesinger aus St. Georgen bereits drei Mal Opfer von Honig-Dieben. "Einmal waren 16 volle Waben, dann 22 und zuletzt 26 Waben weg", schildert er im "Krone"-Interview. Insgesamt 100 Kilogramm Honig wurden aus seinem Bienenstock, der in einem angrenzenden Wald steht, gestohlen. Hiesinger (66) weiß: "Es muss jemand sein, der sich mit Bienen auskennt. Sonst traut sich da niemand hin."

Wohnwagen durchwühlt
Auf einem Campingplatz in Salzburg-Itzling erlebten zwei deutsche Urlauber eine unangenehme Überraschung: In der Nacht zum Donnerstag wurde ihr Wohnwagen durchwühlt, während sie darin schliefen. Beute: 340 Euro. Bei einem weiteren Wohnmobil scheiterte der Einbruchs-Versuch, weil ein Hund  zu bellen begann.

In der Bevölkerung ist die Beunruhigung groß: Eine Anrainerin aus Faistenau, bei der in der Nachbarschaft eingebrochen wurde: "Wenn man mit Polizisten redet, hat man nicht gerade das Gefühl, dass etwas geschieht."

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden