Di, 17. Oktober 2017

Aufsehenerregend

10.06.2009 10:21

Deutsche Polizei ab sofort mit Dreirad unterwegs

Gauner, Banditen, Autoschieber und Verbrecher von Nordrhein-Westfalen - nehmt euch in Acht und meidet vor allem den Landkreis Mettmann! Denn dort hat die Polizei eine neue Geheimwaffe in den Dienst genommen, die wohl vor allem durch ihr aufsehenerregend harmloses Aussehen für Recht und Ordnung sorgen soll. Der neue "Streifenwagen" der Polizei ist nämlich ein dreirädriger Piaggio APE, ein Wägelchen, das üblicherweise eher von Pizzaboten und Kleinlieferanten verwendet wird.

Für mehr als Logistikdienste und Personalwerbung will die Polizei von Mettmann das irre Dreirad aus Italien im Übrigen ohnehin nicht einsetzen, die mögliche Höchstgeschwindigkeit von heißen 60 km/h würde eine Verfolgungsjagd mit einem halbwegs ansprechend motorisierten Auto wohl rasch beenden. Kein Wunder, der Einzylinder-Zweitaktmotor ist zwar ambitioniert, aber durch seine 7 kW doch einigermaßen brustschwach.

"Zum innerbehördlichen Transport ..."
Doch immerhin ermöglicht er im Zusammenspiel mit der robusten Karosse den Transport von gut 700 Kilogramm Nutzlast. Genau deswegen hat sich die Polizei auch für den APE entschieden, eignet er sich doch so ideal "zum innerbehördlichen Transport von Versorgungsgütern und ähnlichen Materialien", wie man dort betont.

"... und zur Personalanwerbung"
Zum Zwecke der Personalanwerbung ist das kleine Dreirad auch mit mehreren Schriftzügen versehen, die potenziell Interessierte zu einer Bewerbung anspornen sollen. So sind die Telefonnummer und die Internetadresse der Mettmanner Polizei gleich mehrfach an den Seiten und am Heck zu finden, einschließlich des Schriftzuges "Einstellungssache". Eine positive Einstellung ist wohl auch notwendig, denn per se erscheint der APE nicht unbedingt als das perfekte Statussymbol...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden