Sa, 25. November 2017

500.000 ¿ Schaden

08.06.2009 11:09

Zwei Männer bei Brand in Firma verletzt

Beim Brand eines Firmenareals in Leobendorf im Bezirk Korneuburg haben zwei Mitarbeiter am Sonntagabend leichte Rauchgasvergiftungen erlitten. Das Feuer war laut Polizei durch einen Backofen ausgelöst worden. Der Schaden wurde mit 500.000 Euro beziffert.

Durch die aus Öffnungen des Ofens austrentende Hitze dürften am Dach montierte Licht-Plastikkuppeln und diverse Leitungen durchgeschmolzen sein.

Durch die im Ofen entstandene Hitze, die in einem Kamin aus den jeweiligen Öffnungen des Ofens austrat, dürften am Dach montierte Licht-Plastikkuppeln und diverse Leitungen durchgeschmolzen sein. Durch die Rauchgasniederschläge wurde die gesamte Halle beschädigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden