Mi, 24. Jänner 2018

Putzfrau als Diebin

29.05.2009 14:48

Gestohlene Bücher im Internet verscherbelt

Einen regen Handel hat eine 40-jährige Putzfrau aus Wolfsberg mit gestohlenen Büchern im Internet betrieben. Die Frau hatte die Neuerscheinungen bei ihrem Arbeitgeber, einer Druckerei, gestohlen und übers Internet versteigert.

Um ihren Verdienst etwas aufzubessern, hat die Reinigungskraft binnen eines Jahres immer wieder einige Exemplare von Buchneuerscheinungen mit nach Hause genommen. Über eine Versteigerungsplattform im Internet hat die 40-Jährige dann versucht, das Diebsgut los zu werden. Dort hat sie die Bücher mit einem Ausrufungspreis von einem Euro angeboten.

Jetzt konnte die Putzfrau aber von Polizisten der Inspektion St. Stefan ausgeforscht werden. Die Beamten konnten in der Wohnung der Frau weiteres Diebsgut sicherstellen. Insgesamt befanden sich dort noch 330 Bücher, welche die Verdächtige verkaufen wollte. Die 40-Jährige wurde angezeigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden