So, 19. November 2017

Gipfelstürmerin

20.05.2009 13:40

Kaltenbrunner hat den Gipfel des Lhotse erreicht

Die oberösterreichische Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner hat am Mittwoch gemeinsam mit ihrem Mann Ralf Dujmovits den Gipfel des Lhotse (8.516 m) im Himalaya erreicht - ihren zwölften Achttausender. "Bei guten, aber sehr kalten Bedingungen standen Gerlinde und Ralf um ca. 11 Uhr auf dem Gipfel", so die Pressesprecherin der Alpinistin, Kathrin Furtner, am Mittwochnachmittag. "Nachdem sie sich ein wenig ausgeruht haben, wollen sie weiter absteigen und sich melden, sobald sie wohlbehalten zurück im Basislager sind."

Am Sonntag war die 38-Jährige gemeinsam mit ihrem Mann aus Deutschland, dessen Landsmann David Göttler und dem Japaner Hirotaka Takeuchi vom Basislager Richtung Gipfel aufgebrochen. Am Dienstag erreichte die Gruppe bei minus 25 Grad, aber guten Wetterbedingungen Lager 4 in 7.850 Meter Höhe. Von dort startete Kaltenbrunner mit ihrem Team in der Nacht auf Mittwoch den Gipfelsturm. Einer großer Erfolg auch für ihren Ehemann: Der 47-Jährige hat als erster Deutsche allen 14 Achttausendern bezwungen.

In ihrem Gipfelbuch fehlen der 38-Jährigen nur mehr zwei der 14 höchsten Bergriesen - der Mount Everest und der K2. Die Spanierin Edurne Pasaban und Kaltenbrunner sind die einzigen Frauen, die so viele Achttausender vorweisen können. Die Spanierin erreichte erst am Montag ihren zwölften Gipfel, den Kangchenjunga (8.563 m) in Nepal. Dicht auf den Fersen ist den beiden die Italienerin Nives Meroi, die elf Achttausender bezwungen hat. Die 48-Jährige musste ihren Aufstieg auf den Kangchenjunga am Sonntag wegen gesundheitlichen Problemen ihres Ehemanns Romano, der sie begleitete, abbrechen.

Archivbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden