So, 19. November 2017

Besitzer fassungslos

20.05.2009 09:08

Mechaniker zerlegt Motorrad und verkauft Teile

Böse Überraschung für einen Motorrad-Fan aus dem Bezirk Wiener Neustadt: Als der Biker seine Maschine nach einer vermeintlichen Reparatur aus der Werkstatt in Baden holen wollte, stand er vor einem Schrotthaufen. Der Mechaniker hatte das "heiße Eisen" zerlegt, viele Teile verkauft - und ist nun spurlos verschwunden.

Kleine Schäden sollten behoben sein, die PS-starke Maschine wieder wie geschmiert laufen: Die erste Ausfahrt mit seinem angeblich reparierten Motorrad sehnte ein Biker aus Zillingdorf herbei. Diese Vorfreude kehrte sich jedoch jäh  ins Gegenteil: Die Werkstatt war verlassen, sein einst chromblitzendes Fahrzeug nur noch ein Schrotthaufen.

Mechaniker untergetaucht
Schon Monate zuvor hatte der Besitzer hier Servicearbeiten an dem Zweirad in Auftrag gegeben, die über den Winter erledigt werden sollten. "Der Mechaniker hat die Maschine aber zerlegt und Teile verkauft", so ein Ermittler der Stadtpolizei. Als der Biker den Mann zur Rede stellen wollte, war dieser längst untergetaucht: Weil der Betrüger die Miete für die Werkstatt schuldig blieb, hatte ihn der Hauseigentümer rausgeworfen...

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden