Fr, 19. Jänner 2018

13.07.2017 09:34

Ahnungslose Politiker

Das freie Wort

Vor drei Jahren wurden wir alle mit der Angst vor der todbringenden Vogelgrippe infiziert. Sämtliche Spezialisten trällerten dasselbe Lied auf der alten Orgel der Angst: H5N1. Milliarden flossen in die Hände derer, die imstande waren, uns von dieser Angst wieder zu befreien. Das Wundermittel Tamiflu war schnell gefunden. Alleine in Österreich lagern Bestände im Wert von zig Millionen Euro! Die Zeit verging. H5N1 verlief sich im Sand. Doch auch neuerdings sind wir wieder mit einer neuen mutierten Gefahr konfrontiert. Wieder vernimmt man dieselbe alte Leier. Ist es dabei nicht aberwitzig, dass Tamiflu nun auch gegen die Schweinegrippe problemlos einsetzbar ist? Sollte uns das anhand eines Virus, das angeblich ständig wie wild mutieren soll, nicht stutzig machen? Haben die Patentinhaber des Medikaments einfach nur Glück oder steckt (der Wunsch nach) mehr (Geld) dahinter? Seien Sie skeptisch, und wägen Sie das Risiko der Impfung genau ab denn Langzeit(folge)schäden gänzlich unbekannt!


P. S.
erschienen am Di, 19.5.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden