Di, 16. Jänner 2018

In Arm gebissen

12.05.2009 19:15

Prügel-Attacke gegen zwei Jugendliche

Blutige Bisse, Prügel-Attacken und Blaulicht – die Polizei hat am Wochenende bei der Wienerberg City im Twin Tower alle Hände voll zu tun gehabt. Ursache: Ein Türke und zwei Jugendliche kriegten sich in die Haare. Die Rauferei endete mit zwei Verletzten im Krankenhaus.

Wie immer ist es zwar um nichts gegangen, endete aber mit zwei Verletzten, zwei Anzeigen und großem Schmerz. Ein Türke soll auf seinen Hund eingetreten haben, das wiederum gefiel Benjamin M. und seiner besten Freundin Verena W. nicht, die sofort auf den Mann einredeten.

"Er biss mir zweimal in den Arm"
Ein Wort ergab das andere, dann flogen die Fäuste. "Er biss mir zweimal in den Arm, das hat plötzlich extrem stark geblutet", schildert der 17-Jährige. Seiner Bekannten erging es nicht besser, sie bekam einen Fausthieb auf das Kinn ab.

Parteien verdächtigen sich gegenseitig
Endstation SMZ-Ost. Dort erstatten die Ärzte automatisch Anzeige bei der Polizei - und die muss sich um die sinnlose Prügelei jetzt kümmern. Beide Parteien nämlich verdächtigen sich gegenseitig, den Streit angezettelt zu haben. Wobei der Türke alles andere als ein unbeschriebenes Blatt sein soll.

von Michael Pommer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden