So, 19. November 2017

Süßer müder Fratz

07.05.2009 15:47

Prinzessin Marie und Gemahl zeigen ihren Sohn

Voller Stolz haben Prinz Joachim und Prinzessin Marie den Dänen am Donnerstag ihren kleinen Sohn präsentiert. "Mir geht es sehr gut und ich freue mich, nach Hause zurückzukehren", sagte die 32-jährige Mutter vor dem Universitätskrankenhaus von Kopenhagen. Fragen nach dem Namen des königlichen Sprosses wies sie zurück. "Das ist ein Geheimnis", sagte die aus Frankreich kommende Marie Cavallier.

Auf jeden Fall solle es angesichts ihres Heimatlandes ein zweisprachiger Name sein. Das Baby verschlief seinen ersten Termin trotz des Klickens der Fotoapparate und des lauten Jubels der zum Krankenhaus geeilten Monarchiefans.

Der kleine Prinz ist das erste Kind für Marie. Für den 39-jährigen Joachim, den jüngeren Sohn der dänischen Königin Margrethe, ist es das dritte Kind. Das Paar hatte am 24. Mai 2008 geheiratet, Joachim hatte seinerzeit angekündigt, er wolle "viele Kinder mit Marie haben".

Für Joachim, der Rang vier in der Thronfolge einnimmt, ist es die zweite Ehe: Im April 2005 hatte er sich von seiner ersten Frau Alexandra nach zehn Jahren Ehe scheiden lassen. Das Paar hat zwei Söhne, den neunjährigen Nikolai und den sechsjährigen Felix.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden