Mi, 24. Jänner 2018

Pampers-Gangster

24.03.2009 17:04

Polizei-Verfügung gegen zweijährigen Briten

Er kann zwar noch kaum laufen, wenn er seinen Kinderfußball kickt, stolpert er über seine Füße – und trotzdem hat der zweijährige Brite Lennon Poyser von der Polizei seines Heimatortes eine Unterlassungs-Verfügung bekommen, nachdem er angeblich einen Kinderfußball über einen zwei Meter hohen Holzzaun gegen das Fenster seiner Nachbarn geschossen hatte.

Wie britische Tageszeitungen berichten, flatterte bei der Familie des Buben vor wenigen Tagen eine Verwarnung ins Haus, in der den drei Kindern Olivia, sie ist fünf, Megan, vier Jahre alt, und Lennon, gerade einmal zwei, mehrere „Delikte“ gegen die Nachbarn vorgeworfen werden. Unter anderem sollen die Kinder beim Fußballspielen Schäden verursacht und die Nachbarn beschimpft haben.

Geschrieben wurde die Verfügung wegen „antisozialen Betragens“ von einem übereifrigen Beamten in Lincolnshire, nachdem sich ein Ehepaar über die Kinder beschwert hatte. Laut „Mail Oline“ brachte der Polizist das Schreiben sogar persönlich vorbei.

Allein: Die kleine Olivia ist Autistin und sitzt im Rollstuhl, Megan ist laut ihrer Mutter Shelly furchtbar schüchtern und Klein-Lennon könne ja noch kaum laufen. Und der Fußball, den er angeblich so zerstörerisch eingesetzt hat, ist so leicht, dass er vom Wind gleich wieder zurückgeweht wird.

Der Polizeibeamte soll sich inzwischen einsichtig gezeigt und eingestanden haben, dass er sich möglicherweise im Haus geirrt haben könnte.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden