So, 20. Mai 2018

"Hammerspieler"

09.02.2009 10:45

Olympia-Teilnehmer peitscht Ligist Richtung Spitze

Einen derartigen Star hat es in der zweiten Tischtennis-Bundesliga noch nicht gegeben: Qian Qianli (Bild), die ehemalige Nummer 21 der Welt und Olympia-Teilnehmer 1996, steht in den Diensten von Ligist/Don Bosco II. Den "Hammertransfer" verdanken die Weststeirer Teamtrainer Ferenc Karsai. "Er hat uns gesagt, dass Qianli zur Verfügung steht und wir haben im Kampf um den Klassenerhalt dringend Unterstützung gebraucht", so Ligist-Boss Armin Siari.

Nach 13 Spielen ist der nur 1,65 Meter große Austro-Chinese noch immer ungeschlagen - die B-Liga ist aber auch nur zum "Aufwärmen" gedacht. "Wollen wir ins Bundesliga-Finale, müssen wir zulegen. Qianli wird bald oben spielen", so Siari.

Kurios: An sich besteht kein Handlungsbedarf, da der Vizemeister nach 14 Runden (am Samstag wurde Kapfenberg daheim 6:3 besiegt) ohne Punkteverlust dasteht. Siari: "Auf einen Qianli, der regelmäßig mit Werner Schlager und Chen Weixing trainiert, wollen wir in der finalen Phase nicht verzichten."

von Alex Petritsch, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden