Sa, 26. Mai 2018

'Väterlicher Freund'

04.02.2009 23:50

Grazer (41) soll zwei Mädchen missbraucht haben

Wie ein liebevoller Vater soll ein Grazer mit den beiden Töchtern einer Bekannten umgegangen sein - doch jetzt wurde der "väterliche Freund" als perverser Sextäter entlarvt. Er steht im Verdacht, die Mädchen - sie sind heute acht und zehn Jahre alt - seit Anfang 2004 missbraucht zu haben. Am Montag wurde der 41-Jährige vom Landeskriminalamt einvernommen und danach gleich verhaftet.

Die alleinerziehende 51-jährige Mutter, die sich in Frühpension befindet, hatte die beiden Kinder oft ihrem Bekannten anvertraut. Sie waren zumeist an Wochenenden bei ihm auf Besuch, und das schon seit fünf Jahren. Angeblich deutete nichts darauf hin, dass er die Mädchen missbrauchte. Erst am vergangenen Wochenende vertraute sich die Zehnjährige ihrer Mutter an, die dann sofort Anzeige erstattete.

Der Verdächtige legte ein Geständnis ab: "Er gab zu, dass er sich an den Mädchen verging, allerdings nicht schon seit fünf Jahren. Er behauptete, dass er das erst seit dem Vorjahr tat", sagte die Ermittlerin Daniela Garifalo. Der unverheiratete Grazer, der auch keine Freundin hat, soll Reue gezeigt haben.

Anstieg von Missbrauch und Kinderpornographie
Laut steirischer Sicherheitsdirektion ist im Vorjahr beim schweren sexuellen Missbrauch von Unmündigen die Zahl der Delikte gegenüber 2007 von 32 auf 41 angestiegen - das ist ein Plus von 28,1 Prozent. Die Zahl der "leichten Missbrauchsfälle" sank von 51 auf 44. Doch bei der pornographischen Darstellung von Minderjährigen stieg die Zahl der Delikte im Jahr 2008 von 63 auf 87 an...

von Peter Riedler, "Steirerkrone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden