Di, 17. Oktober 2017

Totaler Erfolg

07.12.2008 17:22

‚Gomorrha‘ räumt bei Europäischen Filmpreisen ab

Der italienische Film "Gomorrha" hat bei den Europäischen Filmpreisen am Samstagabend in Kopenhagen komplett abgeräumt. Der Streifen über die organisierte Kriminalität in Neapel wurde nicht nur zum besten europäischen Film 2008 gekürt, sondern erhielt auch die Auszeichnungen für Regie, den besten Schauspieler, das Drehbuch und die Kameraführung. Hauptdarsteller Toni Servillo erhielt die Auszeichnung auch für seine Hauptrolle in "Il Divo" ("Der Star") über den italienischen Ex-Premier Giulio Andreotti.

Der von Matteo Garone und seinem Team (siehe Bild) inszenierte Streifen nach dem gleichnamigen Buch von Roberto Saviano war für zehn der insgesamt 15 Preise nominiert gewesen. Der Titel des Films, für den Autor Saviano selbst im Mafia-Milieu recherchiert hatte, spielt auf den biblischen Sündenpfuhl "Sodom und Gomorrha" sowie die neapolitanische Mafiaorganisation "Camorra" an.  Bei den renommierten Filmfestspielen von Cannes war der Film mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet worden. "Gomorrha" ist auch im Rennen für die Verleihung des Auslandsoscars.

Ehrung auch für Judi Dench
Den Preis für die beste Filmmusik bekam der in Deutschland geborene und in Großbritannien lebende Komponist Max Richter für die Musik zu "Waltz With Bashir". Als beste Schauspielerin wurde die Britin Kristin Scott Thomas für ihre Hauptrolle in dem französischen Film "Il y a longtemps que je t'aime" ausgezeichnet. Für ihr Lebenswerk wurde die britische Darstellerin Judi Dench geehrt. Ebenfalls einen Ehrenpreis bekamen die dänischen Regisseure Lars von Trier, Thomas Vinterberg, Sören Krag Jacobsen und Kristian Levring für ihr "Dogma"-Manifest aus dem Jahr 1995.

"Harry Potter V" erhält Publikumspreis
Den Publikumspreis bei der 21. Verleihung der europäischen Filmpreise bekam "Harry Potter und der Orden des Phönix". Der Film von Regisseur David Yates war die fünfte Verfilmung der Potter-Romane von Joanne K. Rowling. Den Nachwuchspreis erhielt der britische Regisseur Steve McQueen für seinen Film "Hunger".

Deutschland geht dieses Mal fast leer aus
Im vergangenen Jahr hatte der Film "4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage" des rumänischen Regisseurs Cristian Mungiu den Europäischen Filmpreis gewonnen. Zuvor war der Preis für den besten europäischen Film mehrfach an eine deutsche Produktion gegangen: 2006 gewann "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck und 2004 Fatih Akins "Gegen die Wand" sowie 2003 "Good Bye, Lenin!" von Wolfgang Becker.

Europäischer Filmpreis 2008: Die Preisträger

  • BESTER EUROPÄISCHER FILM: "Gomorrha" von Matteo Garrone (Italien)
  • BESTER EUROPÄISCHER REGISSEUR: Matteo Garrone (Italien) für "Gomorrha"
  • BESTE EUROPÄISCHE SCHAUSPIELERIN: Kristin Scott Thomas (Großbritannien) für "Il y a longtemps que je t'aime" ("So viele Jahre liebe ich Dich")
  • BESTER EUROPÄISCHER SCHAUSPIELER: Toni Servillo (Italien) für "Gomorrha" und "Il Divo" ("Der Star")
  • EUROPÄISCHER FILMPREIS FÜR EIN LEBENSWERK: Judi Dench (Großbritannien)
  • EUROPÄISCHER FILMPREIS FÜR EINEN BEITRAG ZUM WELTKINO: Die dänischen Regisseure Lars von Trier, Thomas Vinterberg, Søren Kragh Jacobsen und Kristian Levring für ihr "Dogma"-Manifest 1995
  • EUROPÄISCHER DOKUMENTARFILM PRIX ARTE: "René" von Helena Trestikova (Tschechien)
  • BESTES DREHBUCH: Maurizio Braucci, Ugo Chiti, Gianni di Gregorio, Matten Garrone, Massimo Gaudioso und Roberto Saviano (Italien) für "Gomorrha"
  • BESTE KAMERA: Marco Onorato (Italien) für "Gomorrha"
  • BESTE FILMMUSIK: Max Richter (Deutschland/Großbritannien) für "Waltz With Bashir"
  • BESTER KURZFILM: "Frankie" von Darren Thornton (Irland)
  • EUROPÄISCHE ENTDECKUNG: "Hunger" von Steve McQueen (Irland)
  • EUROPÄISCHER PREIS DER FILMKRITIK: Abdellatif Kechiche (Frankreich) für "La graine et le mulet" ("Warten auf Couscous")
  • BESTER KÜNSTLERISCHER BEITRAG: Magdalena Biedrzycka (Polen) für Kostüme in "Katyn"
  • PUBLIKUMSPREIS BESTER FILM: "Harry Potter und der Orden des Phönix" von David Yates (Großbritannien)
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).