So, 19. November 2017

Dachstuhl in Brand

04.12.2008 10:45

Feuer in Schule in Wiener Neustadt

Der Dachstuhl einer Schule in Wiener Neustadt ist am Mittwochabend in Brand geraten. Die Flammen waren in einem Gebäude des Bundesoberstufenrealgymnasiums (BORG) in der Karolinengasse ausgebrochen. Gegen 22 Uhr konnte der Brand gelöscht werden, verletzt wurde niemand. Der betroffene Trakt war erst vor Kurzem umfassend renoviert worden.

Betroffen von dem Feuer war ein Gebäude, in dem sich ein Schwimmbad sowie eine Turnhalle befinden. Schüler mussten nicht evakuiert werden, hieß es aus der Bezirksalarmzentrale. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Objekte konnte rechtzeitig verhindert werden. Rund 150 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Neunkirchen, Neudörfl, Felixdorf, Wiener Neustadt und Frohsdorf standen bei der Brandbekämpfung im Einsatz.

Lehrer bemerkte Brandgeruch
Ein Lehrer hatte während einer Turnstunde Brandgeruch bemerkt und daraufhin die Feuerwehr verständigt. Der betroffene Turnhallentrakt des BORG war nach einer umfassenden Renovierung erst seit vier Wochen wieder in Betrieb. Die in Brand geratene Dachkonstruktion muss nun wahrscheinlich abgetragen werden. Wann die Turnsäle und das darunterliegende Schwimmbad wieder benutzt werden können, steht noch nicht fest. Genauso wenig wie die Brandursache. Die Feuerwehr vermutet einen Kabelbrand.

Fotos: FF Wr. Neustadt

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden