Sa, 21. Oktober 2017

Sieg und Niederlage

18.10.2008 13:10

KAC siegt in Innsbruck in der Overtime

Sieg und Niederlage für Kärntens Klubs in der Österreichischen Eishockey-Liga: Der KAC hat in Innsbruck mit 4:3 nach der Verlängerung gewonnen. Mike Craig besorgte in der 65. Minute den Siegestreffer für die Rotjacken. Der VSV dagegen musste sich den Vienna Capitals zuhause mit 5:6 nach der Verlängerung geschlagen geben. Es war nach vier Heimsiegen die erste Niederlage vor heimischem Publikum.

Die Wiener gingen durch Divis (9.) in Führung. Doch die Villacher Adler kamen durch Peintner (15.), dem das erste Saisontor gelang, zum verdienten Ausgleich. Neun Sekunden vor der ersten Pausensirene brachte Casparsson die Gäste im Powerplay neuerlich in Front.

VSV mit vier Treffen binnen 5:16 Minuten
Gratton (22.) in Überzahl und abermals Divis (27.) sorgten im Mitteldrittel für vermeintlich klare Verhältnisse zugunsten der Capitals. Doch die Villacher drehten in der zweiten Drittel binnen 5:16 Minuten das Spiel. Sie konnten einen 1:4-Rückstand in eine 5:4-Führung umbauen: Zweimal traf Teamspieler Kaspitz (30., 33.), sowie Mapletoft (31.) und Cavanaugh (35.) – und diese Führung hielt bis zwei Minuten vor dem Spielende. Dann konnte Divis doch noch für die Wiener ausgleichen.

Den 6:5-Endstand besorgte Lebeau im Powerplay, nachdem Petrik nach einem unnötigen Foul auf der Strafbank saß.

KAC ging in Führung
Der KAC hatte dagegen in Innsbruck das bessere Ende für sich. Die Innsbrucker waren zu Beginn zwar ambitionierter und fanden die besseren Chancen vor, doch der KAC ließ sich nicht aus seinem Konzept bringen und spielte ruhig weiter. In der 19. Minute wurde diese Taktik belohnt: Sean Brown wurde bei seinem Solo nicht behindert, auch Innsbruck-Goalie Strömberg agierte unglücklich, und der KAC-Angreifer traf zum 1:0.

Treffer auf beiden Seiten
Gleich nach der ersten Drittelpause schafften die Tiroler nach einer tollen Kombination den Ausgleich. Kent Salfi verwertete ein Murray-Zuspiel aus kurzer Distanz (22.). Doch bereits zwei Minuten später gingen die Gäste erneut in Führung. Während der HCI im ersten Drittel drei Überzahlmöglichkeiten ausließ, nutzte der KAC seine erste Powerplay-Chance schon nach 14 Sekunden. Jeffery Shantz leistete hervorragende Arbeit, und Kirk Furey brauchte den Puck nur noch reinzuschieben – 2:1 für die Rotjacken. Jedoch als der KAC sich nach einem Unterzahl-Spiel gerade formierte, erzielte HCI-Verteidiger Gerhard Unterluggauer mit einem trockenen Schuss von der blauen Linie den erneuten Ausgleich (38.).

Craig gelang der entscheidende Treffer
Im Schlussdrittel gingen die Haie erstmals in Führung, nachdem der KAC im Powerplay einige Chancen ausgelassen hatte, erzielte Rich Brennan, der gerade von der Bank kam, das 3:2 (54.). Kurz vor Spielende nützte KAC-Heimkehrer Christoph Brandner eine kleine Unsicherheit in der Tiroler Abwehr zum überfälligen Ausgleich. 28 Sekunden vor Schluss der Overtime traf Michael Craig nach einem schweren Fehler von HCI-Kapitän Herbert Hohenberger zum letztlich verdienten Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).