Di, 22. Mai 2018

Bekannte Gesichter

21.10.2008 14:09

Die Verhandlungsteams von SPÖ und ÖVP

Durchwegs altbekannte Gesichter sitzen sich in den Koalitionsverhandlungen zwischen SPÖ und ÖVP gegenüber. Sowohl SPÖ-Vorsitzender Werner Faymann als auch ÖVP-Obmann Josef Pröll haben durchwegs entweder Mitglieder ihrer bisherigen Regierungsmannschaft oder langgediente Funktionäre in ihr (inklusive Parteichefs) jeweils neunköpfiges Verhandlungsteam berufen.

Beim brisanten Thema der Außen- und Europapolitik schickt die SPÖ nicht Klubobmann Josef Cap, sondern Beamtenstaatssekretär Andreas Schieder ins Rennen. Der frühere außenpolitische Sprecher der SPÖ wird es hier mit Außenministerin Ursula Plassnik, der Vertrauten von Noch-Klubchef und Altkanzler Wolfgang Schüssel, zu tun bekommen.

In Bildungsfragen diskutieren die zuständigen Minister Claudia Schmied (SPÖ) und Johannes Hahn (ÖVP), die an sich ein tragfähiges Verhältnis haben.

Den Sicherheitsbereich handeln mit Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) und Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) zwei alte Profis miteinander aus.

In Finanzfragen kommt es zur Paarung zwischen Minister Wilhelm Molterer (V) und Staatssekretär Christoph Matznetter, beide eigentlich mittlerweile in ihren Parteien eher am Abstellgleis, dafür sachlich mit der Materie am Vertrautesten.

Den Frauen- und Familienbereich handelt Arbeitsstaatssekretärin Christine Marek (ÖVP) nicht wie erwartet mit der früheren Frauenministerin Doris Bures (SPÖ) sondern mit Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ) ab.

Die derzeitige SPÖ-Bundesgeschäftsführerin darf dafür etwas überraschend mit Wirtschaftsbund-Generalsekretär Karlheinz Kopf über den Bereich Wirtschaft diskutieren.

Soziales und Gesundheit werden gewerkschaftlich ausverhandelt - ÖAAB-Chef Fritz Neugebauer bekommt es hier mit FSG-Chef Wilhelm Haberzettl zu tun.

Zwei Landeshauptleute - nämlich Burgenlands Hans Niessl (SPÖ) und Vorarlbergs Herbert Sausgruber (ÖVP) - zerbrechen sich den Kopf über die Fragen Verwaltungsreform, Staatsaufgaben und Öffentlicher Dienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden