Di, 22. Mai 2018

Terrorbotschaft

30.09.2008 10:46

Taliban-Führer bietet "ehrenvollen Abzug" an

Der Führer der radikal-islamischen Taliban, Mullah Omar, hat die NATO und die USA zu einem Rückzug aus Afghanistan aufgefordert und dafür "ehrenvolle" Bedingungen angeboten. "Überdenken Sie Ihre falsche Entscheidung für eine falsche Besatzung und bemühen Sie sich um einen sicheren Abzug ihrer Streitkräfte", hieß es in der Botschaft, die am Montag auf einer Internetseite der Extremisten veröffentlicht wurde und nach Taliban-Angaben von dem Anführer stammt.

"Wenn Sie das Land verlassen, können wir eine vernünftige Gelegenheit dafür arrangieren." Sollte die Besetzung aber fortgesetzt werden, "werden Sie wie die ehemalige Sowjetunion in allen Teilen der Welt geschlagen werden". Die Sowjetunion ist 1979 in Afghanistan einmarschiert, um eine marxistische Regierung durchzusetzen. Sie zog nach einem langjährigen Guerilla-Krieg gegen die afghanischen Mujaheddin-Kämpfer zum Jahreswechsel 1988/89 wieder ab.

Auch der Chef des Terrornetzwerks Al Kaida, Osama bin Laden, der im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet vermutet wird, hat dem Westen wiederholt ein Ende von Anschlägen angeboten, wenn die Staaten ihren angeblichen "Krieg gegen die Muslime" stoppten. Die westlichen Regierungen haben dies immer zurückgewiesen. Mullah Omar veröffentlicht selten Mitteilungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden