Mo, 21. Mai 2018

Umbruchstimmung

29.09.2008 15:19

Die ersten Reaktionen auf das Wahlergebnis

Die ersten Reaktionen auf das Ergebnis der Nationalratswahl schwanken zwischen Begeisterung auf Seiten von FPÖ und BZÖ sowie Enttäuschung und Ratlosigkeit bei den anderen Parlamentsparteien. Bereits das erste Aufeinandertreffen der Spitzenkandidaten nach der Wahl (siehe Video) deutete auf schwierige Regierungsverhandlungen hin.

SPÖ-Chef Werner Faymann stellte den Kanzleranspruch, einer Zusammenarbeit mit FPÖ oder BZÖ erteilte er erneut eine Absage. ÖVP-Chef Wilhelm Molterer sprach von einer "schmerzliche Niederlage" für seine Partei - ob er seinen Rücktritt anbieten werde, stehe noch nicht fest.

Die eindeutigen Wahlgewinner FPÖ und BZÖ feierten das Wahlergebnis, FPÖ-Chef H.C. Strache stellte noch Sonntagnachmittag den Kanzleranspruch. BZÖ-Chef Jörg Haider freute sich, "wider Erwarten der große Sieger" zu sein.

Grünen-Chef Alexander Van der Bellen gab zu: "Ein bissl enttäuscht bin ich schon." Die Partei hoffe allerdings auf Zugewinne nach Auszählung der Wahlkarten.

Heide Schmidt, die mit dem erneuten Antritt für das Liberale Forum klar gescheitert ist, sagte, sie sei "sehr enttäuscht". Positiver hingegen Fritz Dinkhauser, der mit der Liste FRITZ ebenfalls an der Vier-Prozent-Hürde für den Einzug ins Parlament scheiterte. Sein Bürgerforum habe immerhin "etwas erreicht", so Dinkhauser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden