Mi, 22. November 2017

Enthüllungsbuch

30.09.2008 13:15

Britney als frühreifes Gör oder tapferes Mädchen?

Mit Verspätung ist Anfang September das Buch von Britney Spears’ Mutter Lynne in den Handel gekommen – und sorgte bereits im Vorfeld für Gesprächsstoff. Wenn auch nicht für den wohl beabsichtigten. Denn: Vor Kurzem zitierten britische Medien nach eigenen Angaben aus dem Werk und schrieben von Britneys angeblichen frühreifen Erfahrungen mit Alkohol, Drogen und Sex, nun heißt es, dass es in dem Werk "Through the Storm: A Real Story of Fame and Family in a Tabloid World" (Durch den Sturm: Eine wahre Geschichte über Ruhm und Familie in einer Welt voller Tratsch und Klatsch) um die Gefühle einer Mutter gehe, deren Tochter berühmt werde. Was plausibler klingt, wenn man bedenkt, dass ein christlicher Verlag das Buch herausgibt...

Auf 211 - offenbar komplett jugendfreien - Seiten berichtet Britneys Mama den neuen Berichten zufolge über die Erfahrungen mit ihrer Familie – etwa wie die Tochter mit der "glorreichen Stimme" schon im zarten Alter von drei Jahren gesungen und getanzt hat. Der Autorin gehe es darum, die Vorstellung zu widerlegen, dass sie als ehrgeizige Mutter die Tochter ins Show-Business getrieben habe. Britney habe ganz allein angefangen, zu den Songs von Madonna oder Whitney Houston zu singen und ihre Stimme zu trainieren, heißt es in dem mit Familienfotos illustrierten Buch.

Wie jede Mutter habe natürlich auch Lynne negative Gefühle zu verkraften gehabt: "Schock und Bestürzung", als sich die zum Popstar gereifte Tochter den Kopf kahlscheren ließ. Als "Schlag in den Magen" habe sie die Nachricht von der Schwangerschaft ihrer zweiten Tochter Jamie Lynn Spears im Alter von 16 Jahren empfunden.

Auch die Ehen ihrer älteren Tochter werden nicht ausgelassen: Aus der Perspektive der Schwiegermutter schreibt Lynne über Britneys Ehe-Abenteuer mit Jason Alexander und Kevin Federline. Letzteren würdigt sie ungeachtet des Sorgerechtsstreits um ihre Enkel immerhin als "fürsorglichen Vater", nicht ohne auch Britney als "wunderbare Mutter" zu bezeichnen - zumindest wenn sie gut drauf sei. Die zweimalige Klinikbehandlung in diesem Jahr bezeichnet die Autorin als Wendepunkt für die ganze Familie. Jetzt sei Britney wieder das "tapfere kleine Mädchen, das bis zum Himmel singt".

Alkohol mit 13, Sex mit 14, Drogen mit 15
Ganz anders - und zugegebenermaßen etwas spannender - klangen da schon die angeblichen Auszüge aus "Through the Storm", die vor wenigen Tagen durch britische Medien geisterten. In dieser Version enthüllte Lynne den Angaben nach schlimme Details über ihre berühmte Tochter. Die Zeitungen schrieben, Brits Mutter verrate in ihrem Buch, dass der Kinderstar bereits im Alter von 13 zur Flasche griff. Lynne schreibe, sie habe sich nicht groß darum gekümmert, solange sie in der Nähe gewesen sei, wenn Brit getrunken habe.

Als Britney 14 geworden sei, habe sie begonnen, mit einem 18-jährigen High-School-Footballer auszugehen. Lynne habe diese Beziehung unterstützt, sie habe gedacht, das würde Britney polulärer machen. Sie habe Britney auch bei ihrem Freund übernachten lassen – was damit geendet habe, dass der 18-Jährige Brit entjungferte.

Mit 15, als sie nach Los Angeles gegangen sei und ihr erstes Album aufgenommen habe, habe Britney zum ersten Mal Drogen genommen. Lynne habe angenommen, sie probiere nur typische Teenager-Dinge aus. Ein Jahr später sei Britney mit Kokain und Marihuana erwischt worden, als sie an Board eines Privatjets wollte. Im selben Jahr sei Britney mit Justin Timberlake zusammengekommen. Lynne habe sie zusammen in Britneys Zimmer schlafen lassen. Sie meinte, sie habe gewusst, dass sie "es" tun, aber sie habe es erlaubt, weil Britney „so verliebt“ gewesen sei.

Außerdem schreibe Lynne, sie wünschte, sie hätte nicht erlaubt, dass Britneys Karriere und ihr Leben von Managern kontrolliert würden. Denn sie seien es gewesen, die ihre süße Tochter in so jungen Jahren zu einem Sexsymbol gemacht hätten...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden