Do, 22. Februar 2018

Verbotene Pflanzen

04.09.2008 22:37

Steirer wegen Hanfplantage angezeigt

Ein 30-jähriger Leobener hat mit drei Bekannten aus Niederösterreich eine Hanfplantage in Gänserndorf betrieben. Beamte der Suchtmittelgruppe des Bezirkpolizeikommandos Gänserndorf haben die Plantage im Garten eines unbewohnten Hauses entdeckt. Das Quartett wurde angezeigt.

Laut Polizei sind nach umfangreichen Erhebungen bei einer Hausdurchsuchung am Dienstag auf einer Fläche von etwa 50 Quadratmetern 40 jeweils etwa 2,5 Meter hohe Hanfpflanzen entdeckt worden. Als mutmaßliche Betreiber sind zwei Männer (24 und 34) und eine 23-jährige Frau aus dem Bezirk Wien-Umgebung sowie der 30-jährige Leobener ausgeforscht worden.

Verkaufswert 70.000 bis 100.000 Euro
Laut dem 24-jährigen Niederösterreicher wäre ein Ertrag von rund 6.000 Gramm getrocknetem Blütenmaterial im Straßenverkaufswert von 70.000 bis 100.000 Euro erwartet worden. Der Anbau hätte allein zur Abdeckung des Eigenbedarfs gedient.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden