Mo, 20. November 2017

Kreuzbandriss

26.08.2008 13:37

Wolfi Mair muss sechs Monate pausieren

Zerknirscht überbrachte Coach Frenkie Schinkels am Montagmorgen beim Training in Moosburg die Hiobsbotschaft: "Der Wolfi wird lange fehlen - Kreuzbandriss! Der Arme, das dauert." Sechs Monate wird Wolfi Mair für die Austria nicht auf Torjagd gehen können. Dabei ist die Verletzung gar nicht "frisch"!

Schon vor Saisonbeginn, im Testspiel gegen Steaua Bukarest, verdrehte sich Mair nach wenigen Minuten das rechte Knie. Die Schmerzen waren aber auch die Wochen danach nie so stark, dass er an eine schwerere Verletzung gedacht hätte. Deswegen war der pfeilschnelle Stürmer, der schon drei Länderspiele bestritten hat, auch bis auf das 3:0 zuletzt in Altach immer dabei, konnte sich gegen Mattersburg sogar in die Schützenliste eintragen.

Tragweite zunächst nicht erkannt
Aber in regelmäßigen Abständen rebellierte das Gelenk, staute sich Flüssigkeit an. Alles Alarmsignale! "Dazu hatte ich keine Stabilität, kippte öfters um", erklärt Mair. Bei mehreren Untersuchungen wurde die Tragweite der Verletzung nicht erkannt!

Operation dringend notwendig
Sonntag war Mair aber in der Klinik Hochrum beim Knie-Spezialisten Dr. Christian Fink. "Ich musste es Wolfi knallhart sagen, so leid es mir tat", erzählte Fink der "Krone", "das Kreuzband ist definitiv ab. Wenn er noch mehrere Jahre als Profi spielen will, sollte er auf den OP-Tisch."

Das wird der Tiroler auch machen - wahrscheinlich schon nächste Woche... Mair: "Ohne OP klappts nicht. Aber ich habe ein mulmiges Gefühl, ich wurde in zwölf Profijahren nie operiert."

Rückkehr als Turbo
Dafür hat Wolfi schon einen Traum: "Dass ich nach der Reha noch schneller laufe - und als Turbo die Austria auf einen Top-Platz schieße. Vielleicht sogar in einen internationalen Bewerb."

Von Max Mahdalik/Kärntner Krone und www.kaerntnerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden