Fr, 15. Dezember 2017

Eingefahren

12.06.2008 14:13

Flucht mit 200-PS-Traktor endet in Sackgasse

Nur kurz dauerte die Verfolgung eines gestohlenen 200-PS-Traktors durch eine Polizeistreife in der Südsteiermark: Nach 800 Metern landeten die beiden slowenischen Diebe in einer Sackgasse, einer wurde von der Polizei geschnappt, dem zweiten gelang die Flucht. Die 200.000 Euro teure Zugmaschine wurde sichergestellt.

Da Diebstähle von Baufahrzeugen und Traktoren in den letzten Monaten in der Steiermark vermehrt auftraten, werden Landmaschinen- und Kfz-Handelsbetriebe derzeit in Schwerpunktaktionen überwacht, hieß es von der Exekutive.

200 PS stark, 200.000 Euro teuer
So auch Dienstagnacht in Neudorf bei Wildon (Bezirk Leibnitz). Gegen 22:50 Uhr beobachteten Kriminalisten zwei Männer, die mit einem 200 PS starken und 200.000 Euro teuren Traktor den Zaun eines Traktorhändlers durchbrachen und davonfuhren.

Traktor sollte nach Slowenien
Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Bald gerieten die Diebe in eine Sackgasse und sprangen, als sie die Polizisten bemerkten, vom Zugfahrzeug, um zu Fuß zu flüchten. Ein 53-jähriger Slowene konnte von den Polizeibeamten eingeholt und festgenommen werden. Er gab an, dass geplant war, den bestohlenen Traktor nach Slowenien zu überstellen. Seinem Komplizen, einem 47-jährigen Landsmann, gelang die Flucht. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden