So, 19. November 2017

EURO in Schulen

03.06.2008 19:49

Pickerlfieber und rot-weiß-rote Zahnspange

Das Fußballfieber macht auch vor den oberösterreichischen Schulen nicht Halt: Da werden in den Pausen Panini-Sticker getauscht. Nicht nur untereinander, auch Lehrer verhandeln eifrig mit. Die 9-jährige Hanna kam gestern in Linz sogar mit rot-weiß-roter Zahnspange zum Unterricht.

„Die Kinder haben sich das Projekt gewünscht“, berichten Christa Vlach und Ursula Weinzierl, Lehrerinnen der 3. Klasse in der Linzer Karlhofschule. Die Flaggen aller Teilnehmerländer wurden auf Stoff gemalt und in der Schule aufgehängt, ein LASK-Fußballer kam zu Besuch, kickte mit den Buben und Mädchen, führte sie durchs Linzer Stadion. „Alle drücken Österreich die Daumen“, weiß Christa Vlach. So sehr, dass sich Hanna die Gummihalterungen der Zahnspange vom Behandler patriotisch färben ließ! „Das kommt von diesem Projekt“, lachte auch der Vater dazu.

Groß und Klein also in EURO-phorie. Auch im Europagymnasium Baumgartenberg, wo Lehrer mit Schülern heiße Verhandlungen über Sticker führen. Nicht nur für sich, auch für den Nachwuchs daheim. Direktor Josef Ratzenböck kann sich vorstellen, dass sich Gruppen zum TV-Schauen bilden. „Man kann auch auf Englisch über Fußball diskutieren“, berichtet Direktor Markus Radhuber vom Linzer BORG. „Wir haben eine Fußballakademie, unsere Schüler sind richtig vom Fach.“ Lehrer-Gewerkschafter Paul Kimberger glaubt: „Mit Schularbeitenterminen kann Rücksicht genommen werden.“

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden