Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Mundspülung Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Mundspülungen wirken auf verschiedene Weise positiv. Sie können bakterielle Zahnbeläge beseitigen und so Entzündungen des Zahnfleischs sowie Karies vorbeugen. Zudem wirken sie gegen Mundgeruch und verhelfen zu einem frischen Atem.
  • Als Wirkstoff kommen unterschiedliche Inhaltsstoffe zum Einsatz. Zu den gängigen zählen Fluorid und Chlorhexidin. Sie haben teils unterschiedliche Wirkungen, auf die wir in der Kaufberatung auf Krone.at noch genauer eingehen.
  • Viele Produkte haben einen erfrischenden Minzgeschmack, der mal stärker und mal schwächer ausgeprägt ist. Suchen Sie ein für Kinder geeignetes Produkt, sollte die Mundspülung unbedingt ohne Alkohol sein.

Mundspülung-Test
Einen Besuch beim Zahnarzt empfinden sicherlich die wenigsten als angenehm. Vor allem dann, wenn dieser Karies oder andere Zahnprobleme beseitigen muss. Daher ist schon immer Prophylaxe die beste Vorbeugung gegen unschöne Zahnarztbesuche gewesen.

Neben dem regelmäßigen Zähneputzen kann auch eine Mundspülung einen wertvollen Teil dazu beitragen, Zähne und Zahnfleisch zu schützen. Doch wie wirken die Produkte? Welche Dinge sollten Sie beim Kauf beachten? Das sind nur einige Themen der nachfolgenden Kaufberatung im Rahmen des Vergleichs von Mundspülungen auf Krone.at.

1. Was ist eine Mundspülung?

Mundwasser selber machen?

Im Internet gibt es viele verschiedene Rezepte, wie Sie Mundwasser selbst machen können. Ob diese am Ende aber auch eine Wirkung haben bzw. ebenso wirksam sind wie die fertigen Mundspülungen aus dem Handel, lässt sich ohne genauere Untersuchung nicht beurteilen.

Eine Mundspülung, häufig auch Mundwasser genannt, ist eine Flüssigkeit für die Reinigung des Mund- und Rachenraumes. Es wird nach dem Zähneputzen angewendet. Bei der Anwendung wird eine vorgegebene Menge der Mundspülung für einen ebenfalls vorgegebenen Zeitraum im Mund hin und her gespült und damit gegurgelt.

Nach der Anwendungszeit wird das Mundwasser wieder ausgespuckt. Es sollte in keinem Fall heruntergeschluckt werden. Zwar ist es sicherlich nicht schädlich, wenn Ihnen dies mal passiert. Generell sind die Produkte aber nur für die Anwendung im Mundraum ausgelegt.

Mit den verschiedenen Inhalts- bzw. Wirkstoffen reinigt das Mundwasser den Mundraum und tötet dort Bakterien und Viren ab. Durch die spezielle Wirkung tragen die Produkte dazu bei, dass die Zähne und das Zahnfleisch gesund und kräftig bleiben. Viele Produkte wirken hierbei nicht nur vorbeugend und sind z. B. für die Kariesprophylaxe sowie gegen Mundgeruch gut. Sondern sie können auch als Mundspülung bei einer Zahnfleischentzündung genutzt werden.

2. Welche Wirkstoffe sind in Mundwasser enthalten?

Die Wirkstoffzusammensetzung bzw. die Art des primären Wirkstoffes der Produkte ist unterschiedlich. Einige Mundspülungen beinhalten Chlorhexidin, andere setzen verschiedene Varianten von Fluorid ein. Die nachfolgende Tabelle gibt in alphabetischer Reihenfolge einen Überblick, welche Wirkstoffe welche Vor- und Nachteile aufweisen.

Typ Eigenschaften
Cetylpyridiniumchlorid
  • kommt auch in Zahnpasta vor
  • beugt laut Mundwasser-Tests im Internet Entzündungen des Zahnfleisches sowie Zahnbelag vor
  • Mundspülungen speziell bei Zahnfleischentzündungen empfehlenswert
Chlorhexidin
  • wirkt antibakteriell
  • zerstört Bakterien durch das Eindringen in die Zellmembran
  • Chlorhexidin sollte in Mundspülungen nur in einer sehr geringen Dosierung vorkommen
  • sonst kann es zu Verfärbungen der Zähne kommen
Fluorid
  • einer der häufigsten Wirkstoffe in diesen Produkten
  • es gibt viele Mundspülungen mit Fluorid
  • verschiedene Salze, die unter anderem Schwachstellen im Zahnschmelz reparieren können
  • Karies vorbeugende Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen

Viele Produkte haben durch ihre spezielle Zusammensetzung zudem eine spezielle Ausrichtung. Einige Mundspülungen sind besonders empfehlenswert bei schmerzempfindlichen Zähnen. Andere wirken gut gegen verfärbte Zähne oder entzündetes Zahnfleisch. Achten Sie speziell hierauf, wenn Sie ein bestimmtes Produkt mit einer gezielten Wirkung suchen.

Wichtig: Bevor Sie ein Mundwasser anwenden, sollten Sie abklären, ob Sie eventuell auf einen der Inhaltsstoffe allergisch reagieren. Leiden Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber verschiedenen medizinisch-chemischen Stoffen, kann die Anwendung einer entsprechenden Mundspülung schädlich sein.

Mundspülung kaufen

Mundspülungen werden entweder pur oder mit Wasser verdünnt angewendet.

Bei den aufgeführten Wirkstoffen handelt es sich allesamt um medizinische Mundspülungen. Alternativ gibt es noch kosmetische Mundwässer. Diese sorgen oft mit natürlichen Inhaltsstoffe für eine Aufhellung der Zähne oder einen besseren Mundgeruch. Meist werden sie als Konzentrat dargereicht und müssen vor der Anwendung noch mit Wasser verdünnt werden.

3. Ohne Alkohol: Suchen Sie eine Mundspülung für Kinder?

Suchen Sie eine für Kinder geeignete Mundspülung, wählen Sie unbedingt ein Produkt ohne Alkohol. Dies sollte auch dann gelten, wenn Kinder im Haushalt leben. Denn die meist bunten Flüssigkeiten weisen durchaus eine große Anziehungskraft auf die Kleinen aus. Es kann also durchaus vorkommen, dass Kids vom Mundwasser der Eltern kosten.

Achtung: Beachten Sie die Angaben der Hersteller. Denn auch nicht alle Produkte ohne Alkohol sind am Ende auch für Kinder geeignet. Sollte das Produkt auch für die Zähne und Münder der Kleinen nutzbar sein, steht dies in der Regel explizit auf der Verpackung.

Aber nicht nur bei einer Mundspülung für Kinder ist eine alkoholfreie Zusammensetzung ratsam. Auch als Mundspülung während einer Schwangerschaft sollten Sie auf alkoholhaltige Mundwasser verzichten. Gleiches gilt für Alkoholkranke sowie Personen, die sich bewusst für ein Leben ohne Alkohol entschieden haben.

Für alle anderen macht es keinen so entscheidenden Unterschied, ob Sie sich für ein Mundwasser mit oder ohne Alkohol entscheiden. Auf den Geschmack hat es in der Regel keinen großen Unterschied. Und da es nur für die Anwendung im Mundraum gedacht ist, müssen Sie auch keine berauschende Wirkung befürchten. Die Vor- und Nachteile von Mundwasser ohne Alkohol führen wir Ihnen gebündelt noch einmal auf:

    Vorteile
  • für Kinder geeignet
  • für Schwangere und Alkoholkranke geeignet
    Nachteile
  • geringere Auswahl
  • Alkohol hat eine desinfizierende Wirkung

4. Welches Mundwasser trifft Ihren Geschmack?

Mundspülung milder Geschmack

Viele Mundwasser schmecken erfrischend nach Minze.

Das Thema mit dem Geschmack und was einem schmeckt, ist ein sehr subjektives. Daher lässt sich dies auch schwer in einem objektiven Vergleich wie diesem hier auf Krone.at abbilden. Was wir in der Kategorie Geschmack aber abbilden können, ist die Intensität.

Einige Artikel schmecken mehr oder weniger stark nach Minze, nach Kamille oder weiteren Geschmacksstoffen. Andere haben einen eher etwas chemischen oder intensiven Geschmack. In der Zeile „milder Geschmack“ erfahren Sie wie stark der Geschmack der Produkte laut Mundspülungs-Test im Internet ausgeprägt ist. Sind Sie eher ein Freund von weniger intensiven Geschmacksnoten, wählen Sie die Produkte mit zwei oder drei Pluszeichen.

Ist Ihnen der Geschmack hingegen nicht so wichtig, können Sie auch gerne zu den Mitteln mit nur einem Plus greifen. Schließlich handelt es sich bei Mundwasser um ein eher medizinisches Produkt, das vor allem gut wirken, aber nicht zwingend auch besonders gut schmecken muss.

5. Suchen Sie ein Produkt zur Langzeitanwendung?

Ebenfalls ein wichtiger Punkt bei der Kaufentscheidung ist der geplante Anwendungszeitraum. Die meisten Produkte sind für die Langzeitanwendung geeignet. Sie können gemäß der Herstellerempfehlungen also regelmäßig und über einen längeren Zeitraum nach dem Zähneputzen angewendet werden. So tun Sie etwas Gutes für Ihre Zähne und Ihre Mundhygiene und können auf diese Weise Karies, Plaque, Zahnstein, Mundgeruch, Zahnfleischentzündungen und andere unangenehmen und unerwünschten Problemen vorbeugen.

Einige Mundwasser sind allerdings nicht zur Langzeitanwendung gedacht. Hierbei handelt es sich speziell um Produkte, die bei akuten Problemen angewendet werden. Dies kann z. B. eine bereits vorhandene Entzündung des Zahnfleisches sein. Einige Mundwasser werden auch nach Operationen im Mundraum, z. B. nach dem Ziehen eines Zahnes, verschrieben. Denn danach ist das Zähneputzen meist nicht sofort wieder möglich bzw. erwünscht. Ein Mundwasser kann so zumindest zum Teil das Putzen der Zähne mit Zahnbürste und Zahnpasta ersetzen und Bakterien und Co im Mundraum abtöten.

6. Wie oft sollte man eine Mundspülung benutzen?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Viele Produkte können Sie täglich anwenden. Achten Sie aber unbedingt auf die Empfehlungen des Herstellers und richten sich nach diesen. Zusätzlich können Sie auch Rücksprache mit Ihrem Zahnarzt halten und ihn nach seiner fachkundigen Meinung fragen, wie oft eine Behandlung mit Mundwasser erfolgen sollte.

7. Hilft Mundwasser laut Tests und Studien gegen Corona?

Mundspülung antiviral

Mundspülungen können Viren im Rachenraum bekämpfen.

Im Angesicht der Corona-Pandemie suchen viele Menschen nach Abhilfe, um sich gegen den Virus zu schützen. Da viele Mundspülungen antiviral wirken, wird auch dem Mundwasser eine Wirkung gegen den Erreger von Sars-CoV-2 nachgesagt. Wissenschaftler der Universität Bochum haben handelsübliche Mundspülungen im Labor untersucht und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass antivirale Mundspülungen in der Tat das Risiko der Übertragung des Virus reduzieren können. Denn sie verringern zumindest kurzfristig die Viruslast im Mund und Rachenraum. Zudem stärkt es das Immunsystem, was ebenfalls positiv im Kampf gegen den Virus ist.

Verlässliche Aussagen in Form von groß angelegten Studien zur Wirkung von Mundwasser gegen Corona gibt es zwar noch nicht. In jedem Fall ist aber eine regelmäßige Mundspülung sinnvoll bzw. schadet zumindest nicht. Wichtig ist aber, dass trotzdem auch alle anderen Vorsichtsmaßnahmen befolgt werden.

8. Mundspülung-FAQ: Suchen Sie die Antwort auf eine ungelöste Frage?

Wir schließen den Mundspülung-Vergleich 2021 auf Krone.at mit einem FAQ-Bereich ab. Sollte noch eine Frage ungeklärt sein, stehen die Chancen gut, dass Sie die Antwort in den nachfolgenden Zeilen finden.

8.1. Wie lange ist eine Mundspülung haltbar?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage nicht. In der Regel geben die Hersteller Empfehlungen, wie lange die Artikel haltbar sind. Wir empfehlen, sich nach diesen Empfehlungen zu richten.

8.2. Von welchen Marken gibt es Mundspülungen?

Zu den bekanntesten Mundspülungen zählen Listerine und Meridol. Aber im Handel gibt es noch viele weitere Hersteller und Marken, wie die nachfolgende Liste aufzeigt:

  • CB 13
  • Chlorhexamed
  • Elmex
  • Listerine
  • Meridol
  • Odol-med 3

8.3. Gibt es Mundspülungen nur in der Apotheke?

Nein, Mundwasser können Sie vielerorts kaufen. Haben Sie von Ihrem Zahnarzt ein Produkt verschrieben bekommen, müssen Sie die Mundspülung in der Apotheke erwerben. Suchen Sie hingegen ohne ärztliche Behandlung ein Mittel für die Mundhygiene, können Sie Ihre Mundspülung auch bei dm, Rossmann oder einer anderen Drogerie oder in Supermärkten kaufen.

Noch einfacher klappt es, wenn Sie bei Amazon Ihre neue Mundspülung kaufen. Denn auch der Online-Shop bietet viele verschiedene Mundwässer diverser Marken, darunter viele günstige Mundspülungen bis hin zu praktischen Vorratspackungen.

8.4. Welche Produkte empfiehlt die Stiftung Warentest im Mundspülungs-Test?

Das renommierte Testinstitut hat Anfang 2018 zuletzt einen Test von Mundspülungen durchgeführt. Zum Mundspülungs-Testsieger wurde Dontodent von dm gekürt. Ebenfalls zu den besten Mundspülungen zählen Produkte von Lidl, Dentalux und Listerine.