09.11.2007 11:14 |

Spionage-Verdacht

Die FIA ermittelt gegen Renault

Der Formel-1-Rennstall Renault muss vor dem Motorsport-Weltrat des Automobil-Weltverbandes FIA zu Spionagevorwürfen Stellung nehmen. Die FIA lud am Donnerstag Verantwortliche des Teams zu einer Sitzung des Gremiums am 6. Dezember in Monaco ein.

Im Zuge der Ermittlungen in der Spionage-Affäre um McLaren-Mercedes und Ferrari war auch der Konstrukteurs-Weltmeister von 2005 und 2006 ins Visier geraten. Angeblich soll ein ehemaliger McLaren-Mitarbeiter bei seinem Wechsel zu Renault Informationen mitgenommen haben, die in den Bau des in der vergangenen Saison eingesetzten Wagen R27 eingeflossen sein sollen.

"Die Vertreter des Teams sollen zu einer Anschuldigung Stellung nehmen, wonach zwischen September 2006 und Oktober 2007 der Artikel 151c der Internationalen Sporting Code verletzt wurde", hieß es in der FIA-Stellungnahme. Laut FIA geht es um Layout und wichtige Maße des McLaren-Mercedes, das Benzinsystem, den Getriebeaufbau, das Ölkühlsystem, das Hydrauliksystem und eine neuartige Aufhängungskomponente, die bei den McLaren-Autos 2006 und 2007 verwendet worden sein sollen.

Die Vorwürfe gegen Renault waren bei der Anhörung vor dem Weltrat im vergangenen September aufgetaucht. McLaren-Mercedes hatte sich damals in der Spionage-Affäre zu verantworten. Das britisch-deutsche Team war mit der Rekordgeldstrafe von 100 Millionen Dollar belegt und aus der Konstrukteurswertung 2007 ausgeschlossen worden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten