07.11.2007 16:02 |

Schumi gibt Gas

Michael Schumacher testet wieder - Duc & Ferrari!

Die Zeit der Abstinenz dauerte nur kurz - der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher gibt jetzt wieder ordentlich Gas: Am Montag unternahm er eine Spritztour auf Casey Stoners WM-Bike und kündigte danach an, in der kommenden Woche in Spanien das Ferrari-Weltmeisterauto von 2007 zu testen.

"Es ist halb zum Vergnügen und halb aus technischen Gründen", erklärte ein Ferrari-Sprecher am Dienstag das "Formel-1-Comeback". Der 38-jährige Schumacher soll seine Erfahrung mit Autos ohne elektronische Fahrhilfen einbringen.

Sein Talent auf einem einspurigen Höllengefährt bewies Schumi schon am selben Tag im spanischen Valencia. Er unternahme eine Testfahrt mit der Ducati des neuen MotoGP-Weltmeisters Casey Stoner - Bilder davon gibt's in der Infobox.

Definitiv kein Renn-Comeback
Hintergrund der Ferrari-Testfahren: Ab 2008 sind die Autos mit einer einheitlichen Elektronik, ohne Traktionskontrolle, ausgestattet. "Michael hat viel Erfahrung mit Autos ohne Traktionskontrolle und ohne elektronische Hilfen. Daher macht es Sinn, dass er uns seinen Input gibt", erklärte eine Ferrari-Sprecherin.

Gerüchte um ein mögliches Formel-1-Comeback Schumachers im McLaren-Cockpit hat Sprecherin Sabine Kehm am Montag entschieden zurückgewiesen. "Michael ist bei Ferrari als Berater unter Vertrag. Da ist er glücklich und wird logischerweise bleiben."

Nachdem McLaren-Mercedes einen Nachfolger von Fernando Alonso sucht, hatte Williams-Teilhaber Patrick Head in britischen Medien gemeint: "Warum holt McLaren nicht Michael Schumacher aus der Rente? Michael ist noch fit. Und ich gehe davon aus, dass es für ihn langweilig ist, nur an der Boxenmauer zu sitzen."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten