Do, 21. Juni 2018

Quo vadis, Alonso?

02.10.2007 12:36

Alonso hat von Hamilton die Nase voll

Weltmeister Fernando Alonso wird für die kommende Formel-1-Saison nicht von McLaren-Mercedes zum Hauptkonkurrenten Ferrari wechseln. "Diese Möglichkeit steht nicht in meinen Plänen", betonte der 26-jährige Spanier, dessen WM-Hoffnungen am Sonntag mit seinem Ausfall im Grand Prix auf ein Minimum geschrumpft sind, gegenüber dem Radiosender Cadena SER. "Ich habe von Ferrari nichts gehört. Dort stehen für das nächste Jahr Kimi Räikkönen und Felipe Massa unter Vertrag." Fix ist hingegen schon, dass Ralf Schumacher Toyota verlassen wird.

Alonso, der zwei WM-Rennen vor Schluss zwölf Punkte hinter seinem Teamkollegen Lewis Hamilton liegt, ließ allerdings weiterhin offen, für welches Team er 2008 an den Start gehen wird. "Ich hätte nichts dagegen, nicht mehr mit Hamilton in einem Team zu fahren", erklärte der Titelverteidiger. Falls er entgegen den Erwartungen doch ein Gespann mit dem 22-jährigen Engländer bilden müsse, könne man sich erneut auf einen "hübschen kleinen Kampf" einstellen.

Alonso steht bei McLaren bis 2009 unter Vertrag, hat aber bereits mehrmals Abgangsgelüste geäußert. Als wahrscheinlichste Möglichkeit gilt eine Rückkehr zu Renault. Mit den Franzosen hatte der Asturier in den vergangenen beiden Jahren jeweils Fahrer- und Konstrukteurs-WM geholt. Die Möglichkeit, aus vertraglichen Gründen das kommende Jahr auszusetzen, schloss Alonso aus. "So etwas habe ich wirklich nicht vor", betonte der 19-fache Grand-Prix-Sieger.

Schumacher verlässt Toyota
Der Deutsche Ralf Schumacher wird in der kommenden Formel-1-Saison nicht mehr für Toyota fahren. "Ich habe mich entschieden, nach drei Jahren Toyota eine neue Herausforderung zu suchen", gab der 32-Jährige am Montag bekannt. Über seine Zukunft hat der Bruder des zurückgetretenen Rekordweltmeisters Michael Schumacher noch keine endgültige Entscheidung getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.