20.09.2007 17:39 |

"Maulwürfe"

Mexikanische Schmuggler gruben Tunnel in die USA

Eine ungewöhnliche Entdeckung machte die mexikanische Polizei in der Stadt San Luis Rio Colorado nahe der US-Grenze: Die Behörden entdeckten einen Schmuggler-Tunnel, der aus der Grenzstadt bis in die USA führt.

Die Entdeckung des kilometerlangen Tunnels ist der Aufmerksamkeit der US-Grenzpolizei zu verdanken: Sie hatte bemerkt, dass eine Strasse abgesunken war, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft dem mexikanischen Fernsehsender "Televisa" berichtete.

Daraufhin machten sich die mexikanischen Kollegen auf die Suche nach der Ursache und wurden in der Grenzstadt San Luis Rio Colorado schließlich fündig: Sie fanden in einem Haus einen sieben Meter tiefen und zwei Meter breiten Tunnel-Eingang, der geradewegs über die Grenze in die USA führt. Wo genau der Tunnel endet, ist noch nicht geklärt. Unbekannt ist auch, ob der Geheimgang von Schleppern oder für den Schmuggel von Drogen benutzt wurde.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).