10.09.2007 14:35 |

Geprüft & getestet

"Pickerl" für Altersheime im Gespräch

Der Dachverband der Alten- und Pflegeheime, "Lebenswelt Heim", hat am Montag den Kampagnenstart seines diesjährigen Aktionsherbstes mit dem Motto "in würde altern" genutzt, um in der aktuellen Pflegedebatte die Bedeutung der österreichischen Alten- und Pflegeheime hervorzuheben. Als Vorschlag zur Qualitätssicherung wurde über ein "Pickerl" für Altersheime diskutiert.

Unterstützung erfuhr der gemeinnützige Verein dabei durch die beiden Präsidenten des  überparteilichen Österreichischen Seniorenrats, Karl Blecha und Andreas Khol. Der Präsidenten von "Lebenswelt Heim", Johannes Wallner, will mit der Kampagne "in würde altern" in den kommenden Monaten vor allem zu einem "neuen Ansehen des Alters" beitragen. Die Arbeit in den österreichischen Pflegeheime sei generell "von sehr guter Qualität", so Wallner, die Heime würden europaweit eine Vorreiterrolle einnehmen etwa bei der Betreuung dementer Personen oder im Hospitzwesen.

Khol plädierte dafür, Pflege und Betreuung zu einem Teil  der umfassenden sozialen Sicherheit zu machen. Pflege und Betreuung solle aus Steuermittel finanziert werden, und angesichts der derzeit "sprudelnden Steuerquellen" seien dazu auch keine neuen Steuern und Abgaben notwendig. Wenig zufrieden zeigte sich Khol mit der derzeitigen Regelung zur 24-Stunden-Betreuung zu Hause, vielmehr sollten alle, die einer derartigen Betreuung bedürften, 800 Euro erhalten, und zwar unabhängig von ihrem Einkommen. Bei den Heimen solle zudem die Qualität durch eine Art "Qualitätspickerl" etwa in Form eines jährlichen Pflegeberichts sichergestellt werden, forderte Khol.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol