Fr, 20. Juli 2018

78 hat er schon!

20.08.2007 21:32

Mann in den Emiraten will 100-facher Vater werden

78 Kinder hat Daad Mohammed Murad Abdul Rahman - nicht genug für den 60-jährigen Araber. Wie die Zeitung "Emirates Today" am Montag berichtete, will Rahman bis zum Jahre 2015 100 Sprösslinge gezeugt haben.

Der einbeinige Abdul Rahman lebt in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und hat bereits 15-mal geheiratet. Allerdings ist er immer wieder gezwungen, sich von einigen seiner Gattinnen scheiden zu lassen, da die Regeln des Islam lediglich vier Ehefrauen gleichzeitig zulassen.

Um sein Ziel zu erreichen, glaubt Abdul Rahman noch mindestens dreimal heiraten zu müssen: "Im Jahre 2015 werde ich 68 Jahre alt sein und ich werde 100 Kinder haben", zitiert "Emirates Today" den vielfachen Vater. "Danach werde ich aber nicht mehr heiraten. Aber ich brauche mindestens noch drei Ehen, um die 100 zu schaffen."

Im Moment hat Abdul Rahman drei Ehefrauen, von denen zwei schwanger sind. Das älteste seiner Kinder ist 36 Jahre, das jüngste 20 Tage alt. Die Großfamilie lebt auf 15 Häuser verteilt. Rahman versorgt seine Frauen und Kinder mittels einer Militärpension und finanzieller Hilfe des Emirates Ajman, einem Teilemirat der VAE.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.