25.07.2007 15:10 |

Trailer in XXL

"Schwedisch für Fortgeschrittene"

Attraktiv, intelligent, wieder Single und jenseits der 40? Kein Problem für Elisabeth und Gudrun. Im Gegenteil: Toll gestylt und mit einem Lächeln auf den Lippen zeigen sie vor, wie Frau auch in der zweiten "Halbzeit" das Leben mit Partys und - natürlich - Männerbekanntschaften genießen kann. "Schwedisch für Fortgeschrittene", ab 27. Juli im Kino.

Carrie, Charlotte, Miranda und Samantha - die Mädls aus "Sex and the City" - hätten eine Freude an ihren schwedischen Pendants Elisabeth ("Gossip"-Star Helena Bergström) und Gudrun (Maria Lundqvist). Denn ähnlich den vier New Yorkerinnen starten die beiden Stockholmerinnen mit Mitte 40 nochmals neu durch. Freilich nicht ganz freiwillig.

So zieht die temperamentvolle Gynäkologin Elisabeth einen Schlussstrich unter ihre Ehe, als sie feststellt, dass es ihr Göttergatte mit der Treue nicht ganz so genau nimmt. Der - überstürzten - Hochzeit ihres Sohnes kann sie daher nicht besonders viel abgewinnen. Zu allem Überfluss schnauzt sie am Tag der Feier auch noch die spröde Politesse Gudrun wegen Falschparkens an. Doch da ist diese an die Richtige geraten...

Von nun an laufen sich die Frauen immer häufiger über den Weg. Und spätestens als Elisabeth bei Gudrun um ärztlichen Rat ansucht, beginnt sich eine Freundschaft zu entwickeln. Denn im Grunde sind die beiden gar nicht so verschieden. So muss Gudrun ebenfalls erst lernen, das Scheitern ihrer langjährigen Beziehung zu verkraften.

Anstatt Trübsal zu blasen, beschließen die Ladies sich den Kummer im (nomen est omen) "Heartbreak Hotel" wegzutanzen. Bald stellen sie fest: Das Leben hat doch noch einige Überraschungen bereit.

Die neue Ingrid Bergman
"Es nervt mich, dass wir heute mit einem Alters-Faschismus konfrontiert sind", gibt Hauptdarstellerin Helena Bergström im Interview zu. Ähnlicher Ansicht ist ihr Gatte, Erfolgsregisseur Colin Nutley: "Ich bin am Leben älterer Frauen interessiert. Die Zeit, in denen ich Serien über 18-Jährige mit Pickeln und ihren Problemen gedreht habe, ist vorbei."

Darum schrieb er eine der Hauptrollen auch "seiner" Helena Bergström auf den Leib. Schön, witzig und geistreich ist sie das perfekte Pendant zur Filmheldin Elisabeth. Dass die 43-Jährige für viele als die neue "Ingrid Bergman" gilt, wundert Nutley nicht: "Die Zuschauer fühlen eine persönliche Verbindung zu ihr." Ein wahrhaft liebender Ehemann. Nicht verwunderlich, dass das Duo "Nutley-Bergström" zum Markenzeichen avancierte und bereits elf Filme gedreht hat. "Nebenbei" ziehen sie auch noch ihre zwei Kinder groß.

"Meine Kleinen sind mir das Wichtigste", gibt Bergström zu. Dass sie für ihre Famile eine Hollywood-Karriere sausen ließ, stört die Aktrice nicht: "Ich würde für Amerika nicht richtig aussehen. Da spritzen sie sich mit 25 Jahren Botox in die Lippen. Damit käme ich nicht zurecht. Das würde mich unglücklich machen."

Weitaus froher macht sie da die Story um die beiden lebenslustigen Damen, die - wie sie selbst - mit dem Alter(n) kein Problem haben. "Ich weiß, dass meine Teenagerzeit vorbei ist. Wir werden alle älter. Trotzdem meinen viele Frauen, die Zeit zurückdrehen zu müssen", erhebt die toughe Schauspielerin Vorwürfe gegen ihre Geschlechtsgenossinnen.

Doch gerade die werden mit dem neuen Film ihre Freude haben, denn: Der Spagat zwischen Ehekrampf und Geschlechterkampf wurde noch nie so respektlos-humorvoll gezeigt wie von den beiden Schwedenbomben!

Von Eva Schweighofer, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol