12.06.2007 21:58 |

Rasen-Tennis

Melzer scheitert in Halle an Dawidenko

Jürgen Melzer, Österreichs Nummer eins im Herren-Tennis, ist beim Rasen-Turnier in Halle am Dienstag gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Der Deutsch-Wagramer unterlag dem French-Open-Halbfinalisten Nikolaj Dawidenko aus Russland in drei Sätzen 6:7, 6:4, 2:6. Tamira Paszek zog dagegen beim Rasen-Turnier in Birmingham nach einem 2:6, 6:2, 6:4-Sieg gegen die Britin Anne Keothavong in die zweite Runde ein.

Die 16-jährige Vorarlbergerin trifft nun auf die als Nummer 13 gesetzte US-Amerikanerin Meilen Tu (WTA-Nummer 35). Gegen die 29- jährige Kalifornierin hat Paszek bis dato noch kein Spiel auf der WTA -Tour bestritten.

Paszek verschlief gegen die mit einer Wildcard in den Bewerb gerutschte Britin den ersten Satz. Die Dornbirnerin fing sich danach aber und holte sich den zweiten Durchgang nach einer frühen 3:0- Führung. Im entscheidenden Durchgang lag Paszek ebenfalls rasch 4:1 voran, nach einem Zwischentief zum 4:4 breakte sie Keothavong erneut und verwertete nach 2:03 Stunden den ersten Matchball.

Melzer hatte durchaus Chancen
Jürgen Melzer missglückte hingegen sein Auftakt in die kurze Rasen -Phase der Tennis-Saison. Der Niederösterreicher hatte gegen Dawidenko aber durchaus Chancen. Nachdem es im ersten Durchgang keinen einzigen Breakball gab, lag Melzer im Tiebreak schon 5:2 vorne und hatte bei eigenem Service die Möglichkeit, den Sack mit zwei Punkten zuzumachen. Dawidenko schaffte allerdings den Ausgleich zum 5:5 und gewann den Tiebreaker in Folge noch mit 8:6.

Im zweiten Set nahm Dawidenko dem Niederösterreicher gleich im zweiten Game den Aufschlag ab. Melzer machte dann aber vier Spiele in Folge und entschied den zweiten Durchgang schließlich 6:4 für sich. In der Entscheidung gelang dem French Open-Halbfinalisten wieder ein frühes Break und gewann den Satz mit 6:2. Dawidenko feierte erst seinen zweiten Sieg auf Rasen.

Im Doppel ist Melzer mit Partner Michail Juschnij als Nummer vier gesetzt und in Runde eins auf das Duo Wesley Moodie/Todd Perry (RSA/AUS).

Auch Koubek und Peya gescheitert
Stefan Koubek und Alexander Peya sind schon am Montag bei den ATP-Turnieren in Halle bzw. im Londoner Queen's Club jeweils in der 1. Runde ausgeschieden. Koubek unterlag in Deutschland dem Schweden Robin Söderling nach hartem Kampf 7:5, 3:6, 5:7. Auch Peya hatte in London gegen den Briten Jamie Baker den ersten Durchgang für sich entschieden, verlor aber ebenfalls in drei Sätzen, mit 6:3, 6:7 und 3:6.

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten