10.06.2007 16:50 |

Moto-GP

Stoner siegt vor Rossi und Pedrosa

Der Australier Casey Stoner hat am Sonntag das Moto-GP-Rennen von Barcelona gewonnen. Der Ducati-Pilot setzte sich in einem spannenden Finish vor dem Italiener Valentino Rossi und dem Spanier Dani Pedrosa durch. In der 250-ccm-Klasse siegte der Spanier Jorge Lorenzo, die Klasse bis 125 ccm gewann der Japaner Tomoyoshi Koyama.

Stoner hat nach dem Sieg im 7 von 18 Rennen schon 140 Punkte gesammelt und führt in der WM-Gesamtwertung 14 Punkte vor Rossi (126). Dahinter hat Pedrosa schon 42 Punkte Rückstand (98). Das nächste Rennen findet am 24. Juni im Donington Park in Großbritannien statt.

In der Viertel-Liter-Klasse siegte Lorenzo vor dem Aprilia-Fahrer Alex de Angelis und dem Honda-Pilot Andrea Dovizioso. Lorenzo baute seine Führung in der Gesamtwertung damit auf 36 Punkte vor Dovizioso aus.

In der 125 ccm Klasse gewann Koyama vor Gabor Talmacsi  und Randy Krumenacher. Der Österreicher Michael Ranseder auf Derbi wurde 10. In der WM-Gesamtwertung führt Talmacsi.

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten