30.05.2007 16:59 |

Global Peace Index

Norwegen ist das friedlichste Land der Welt

Norwegen ist einer Studie zufolge das friedlichste Land der Welt, der Irak landete auf dem letzten Platz. Österreich landete in dem am Mittwoch in London erstmals veröffentlichte Global Peace Index auf dem 10. von 121 Plätzen. Die Alliierten der Irak-Invasion, die USA und Großbritannien, landeten auf abgeschlagenen Rängen: Während die Briten noch auf Platz 49 kamen, liegen die USA auf dem 96. - nur knapp vor dem Iran. Am unteren Ende des Index befinden sich auch der Sudan, Israel und Russland.

Die Toppositionen halten nach Norwegen Neuseeland, Dänemark, Irland, Japan, Finnland und Schweden. Österreich konnte sich in den Top Ten und unter anderem vor Belgien, Deutschland und der Schweiz platzieren. Für den Index wurden 24 Faktoren zum inneren und äußeren Frieden untersucht, darunter Gewalt, organisiertes Verbrechen und Ausgaben für Rüstung und Militär.

Für das komplette Ranking siehe Linkbox!

Die Beispiele Japan und Deutschland gäben die Hoffnung für alle Länder, die am unteren Ende des Index' liegen, dass "es ein Licht am Ende eines Tunnels gibt, der sehr dunkel ist", sagte Steve Killelea von der Economist Intelligence Unit, die die Untersuchung steuerte. Der Index verdeutliche, dass Staaten vor allem dann friedlich sind, wenn sie in einem stabilen, regionalen Block wie beispielsweise Europa liegen.