28.04.2007 21:07 |

Vanek Superstar

Vanek schießt schon wieder die Rangers k.o.

Thomas Vanek hat die Buffalo Sabres mit dem entscheidenden Tor in Spiel zwei des Eastern-Conference-Semifinales der NHL gegen die New York Rangers zu einem 3:2-Heimsieg und damit zu einer 2:0-Führung in der "best of seven"-Serie geschossen. Mit seinem fünften Playoff-Tor und dem dritten Treffer im Duell mit den Rangers avancierte der Steirer in der 51. Minute zum viel umjubelten Matchwinner.

In Spiel eins am Mittwoch hatte Vanek zwei Tore zum 5:2 beigesteuert. Thomas Pöck stand wie schon im Auftaktspiel nicht im Aufgebot der Rangers, womit das erste Österreicher-Duell im NHL-Playoff neuerlich verschoben wurde.

Die Spiele drei und vier gehen am Sonntag (20:00 Uhr MEZ) und in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (1:00 Uhr MEZ) im Madison Square Garden von New York in Szene.

Martin Straka (11.) brachte die Rangers mit dem ersten Powerplay des Spiels in Führung. Den Sabres gelang aber nur 50 Sekunden später durch Brian Campbell (11.), ebenfalls in Überzahl, der Ausgleich. Paul Mara (39.) sorgte kurz vor Ende des Mittelabschnitts mit dem dritten Powerplay-Tor des Abends für die neuerliche Führung der Gäste, ehe Chris Drury (41.) für Buffalo zum 2:2 traf. Vanek (51.) blieb es schließlich vorbehalten, die Sabres nach Vorarbeit von Stafford zum Sieg zu schießen.

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten