11.04.2007 19:44 |

Bestie schnappt zu

Krokodil frisst vierjährigen Buben

Im Süden des mittelamerikanischen Staates Nicaragua hat ein Krokodil einen Vierjährigen Buben gefressen. Der Kleine badete mit seinen beiden Geschwistern in dem Fluss Maiz, als das Tier zu seiner tödlichen Attacke plötzlich aus dem Wasser schnellte.

Wie die Polizei aus der Provinz Rio San Juan mitteilte, ereignete sich der tragische Vorfall schon am Sonntag. Die beiden überlebenden Kinder, die sieben- bzw. elfjährigen Brüder des Getöteten, gaben zu Protokoll, dass das Krokodil den vierjährigen Omar regelrecht verschlungen hat.

Um wenigstens die Leiche des Kleinen den schockierten Eltern übergeben zu können, haben die Behörden Nicaraguas angeordnet, das Tier zu finden, um den toten Körper bergen zu können. Hunderte Militär- und Polizeieinheiten durchstreifen seither das Gebiet, in dem sich das Krokodil aufhalten könnte.

Eigentlich ist das Töten dieser Krokodilart streng verboten, da sie vom Aussterben bedroht ist. Die größten Exemplare können die stolze Länge von sechs Metern erreichen.

Symbolbild